Fußball-Bundesliga: Freiburg trennt sich von Sportdirektor Dufner

SC-Sportdirektor Dufner: Abschied aus Freiburg Zur Großansicht
DPA

SC-Sportdirektor Dufner: Abschied aus Freiburg

Der SC Freiburg und Dirk Dufner gehen ab sofort getrennte Wege. Zuletzt soll es zu Spannungen zwischen dem Sportdirektor und Trainer Christian Streich gekommen sein. Zudem wird Dufner bei Hannover als Nachfolger von Jörg Schmadtke gehandelt.

Hamburg - Der SC Freiburg hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Sportdirektor Dirk Dufner getrennt. Das bestätigte der Verein dem Sport-Informations-Dienst. Der "Bild"-Zeitung sagte Dufner: "Wir haben uns ganz fair getrennt. Es war vorbildlich. Ich kann hier ruhigen Gewissens gehen. Jetzt ist Zeit für etwas Neues."

Zwischen Trainer Christian Streich und Dufner soll es in Freiburg zuletzt zu Spannungen gekommen sein, weil Spieler wie Max Kruse (Borussia Mönchengladbach) und Jan Rosenthal (Eintracht Frankfurt) den Verein verlassen und andere Profis wie Daniel Caligiuri, Johannes Flum sowie Julian Schuster offenbar ebenfalls vor dem Abgang stehen.

Die Aufgaben des Sportdirektors werden bei Freiburg nun zunächst auf zwei Personen verteilt. Ab sofort übernehmen der 48 Jahre alte Klemens Hartenbach (Leiter der Scouting-Abteilung) und der 35 Jahre alte Jochen Saier (Leiter der Fußballschule) kommissarisch die Geschäfte Dufners.

Dufner selbst wird bei Hannover 96 als möglicher Nachfolger von Jörg Schmadtke gehandelt. 96-Präsident Martin Kind hat erste Kontakte bestätigt. "Ich habe mit Herrn Dufner telefoniert, wir haben vereinbart, die Gespräche fortzusetzen."

Kind gab sich zuversichtlich, noch in dieser Woche zu einem Vertragsabschluss zu kommen. "Wir müssen gucken, dass wir die Gespräche schnell und ergebnisorientiert zu Ende bringen können", sagte der Clubboss. Sein Bestreben sei es, den neuen Sportdirektor langfristig an den Verein zu binden. "Zwei, drei oder vier Jahre wären schön", sagte der 68-Jährige. Allerdings stünden auch noch weitere "interessante Bewerber" in der engeren Auswahl.

Christian Nerlinger, der ebenfalls als möglicher Nachfolger für Schmadtke im Gespräch war, ließ derweil verlauten, dass er für das Amt nicht zur Verfügung steht. "In Hannover wird seit Jahren sehr gute Arbeit geleistet, aber ich stehe für eine Tätigkeit bei Hannover definitiv nicht zur Verfügung", sagte der ehemalige Bayern-Manager.

mib/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Dr.
Redigel 22.04.2013
Zitat von sysopDer SC Freiburg und Dirk Dufner gehen ab sofort getrennte Wege. Zuletzt soll es zu Spannungen zwischen dem Sportdirektor und Trainer Christian Streich gekommen sein. Zudem wird Dufner bei Hannover als Nachfolger von Jörg Schmadtke gehandelt. Fußball-Bundesliga: Freiburg trennt sich von Sportdirektor Dufner - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-bundesliga-freiburg-trennt-sich-von-sportdirektor-dufner-a-895835.html)
"In Hannover wird seit Jahren sehr gute Arbeit geleistet, aber ich stehe für eine Tätigkeit bei Hannover definitiv nicht zur Verfügung", sagte der ehemalige Bayern-Manager. Ja ne... er wollte die Arbeit wohl eher nicht mit seinem Arsch einreissen. Mal ehrlich, sich von Nerlinger zu trennen, war doch längst überfällig bei Bayern. Der Mann war so überflüssig wie Schalke Fans im Signal Iduna Park...
2. Warum Herr Dr....
malexe 22.04.2013
erwähnen Sie, dass die Trennung von Nerlinger und Bayern längst überfällig war? Diese ist doch fast ein Jahr her und hat mit dem Artikel hier gar nichts zu tun. Ob Herr Nerlinger ein guter Sportdirektor für einen anderen Verein als die Bayern sein kann, wird sich zeigen. Er hat ja viel von Ulli H. gelernt. Und Freiburg tut mir einfach nur leid. Spielen ne Riesensaison und zerfallen. Typisch für unsere schöne Liga!
3. Also
Wupperflipper 22.04.2013
wenn die halbe Mannschaft am Ende einer Saison den Verein verlässt muss der Manager auch mal hinterfragt werden. Wie kann das sein das kein Vertrag mit Leistungsträgern frühzeitig verlängert wird. Wie soll ein Trainer erfolgreich arbeiten wenn er immer wieder bei Null anfangen muss. Sicher ist es schwierig gute Spieler zu halten wenn das große Geld lockt, aber wenn die besten Spieler des SC ablösefrei den Verein verlassen läuft was falsch.
4.
thefirsttry 22.04.2013
Zitat von Wupperflipperwenn die halbe Mannschaft am Ende einer Saison den Verein verlässt muss der Manager auch mal hinterfragt werden. Wie kann das sein das kein Vertrag mit Leistungsträgern frühzeitig verlängert wird. Wie soll ein Trainer erfolgreich arbeiten wenn er immer wieder bei Null anfangen muss. Sicher ist es schwierig gute Spieler zu halten wenn das große Geld lockt, aber wenn die besten Spieler des SC ablösefrei den Verein verlassen läuft was falsch.
Schauen sie mal, über welche finanziellen Mittel der SC Freiburg verfügt, und vergleichen sie mit den Vereinen, an die nun die Spieler abwandern. Zwar sind Mönchengladbach und Frankfurt nun auch nicht die finanziellen Fußballgroßmächte - mehr Geld als Freiburg können sie aber auf jeden Fall anbieten.
5. ...
hans_uwe2@yahoo.de 22.04.2013
Zitat von thefirsttrySchauen sie mal, über welche finanziellen Mittel der SC Freiburg verfügt, und vergleichen sie mit den Vereinen, an die nun die Spieler abwandern. Zwar sind Mönchengladbach und Frankfurt nun auch nicht die finanziellen Fußballgroßmächte - mehr Geld als Freiburg können sie aber auf jeden Fall anbieten.
sie haben in ihrem vorredner das wort "ablösefrei" überlesen. auch sie haben prinzipiell recht, aber ablösen sollten dann für freiburg schon drin sein. ansonsten waren die verträge vorher schon nicht vorteilhaft abgeschlossen worden. aber gut, wenigstens kruse hat ablöse gebracht.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 8 Kommentare

Themenseiten Fußball
Tabellen