Mainz 05: Ivanschitz bekommt keinen neuen Vertrag

Mainz-Profi Ivanschitz: Abschied im Sommer Zur Großansicht
DPA

Mainz-Profi Ivanschitz: Abschied im Sommer

Abschied nach vier Jahren: Andreas Ivanschitz muss Mainz 05 verlassen. Der Mittelfeldspieler bekommt keinen neuen Vertrag beim FSV. Bleiben darf dagegen Torhüter Christian Wetklo.

Hamburg - Mittelfeldspieler Andreas Ivanschitz erhält beim FSV Mainz 05 keinen neuen Vertrag und muss den Bundesligisten nach dieser Saison verlassen. "Diese Entscheidung ist uns schwer gefallen", sagte Trainer Thomas Tuchel. Manager Christian Heidel hatte zwei Gespräche mit dem Österreicher geführt, ein konkretes Angebot von Vereinsseite gab es aber nicht.

Der österreichische Nationalspieler war im Sommer 2009 von Panathinaikos Athen zum damaligen Erstliga-Aufsteiger gewechselt. In bisher 99 Bundesliga-Spielen schoss er 28 Tore. In dieser Saison gehört Ivanschitz zu den Leistungsträgern beim FSV. Er kam in 26 von 27 Bundesliga-Spielen zum Einsatz, erzielte dabei sechs Tore und lieferte fünf Vorlagen für den Tabellensechsten.

Umso überraschender kommt die Trennung nach dieser Saison. Zumal Ivanschitz erst im Januar in einem Interview mit SPIEGEL ONLINE gesagt hatte: "Meine Familie und ich fühlen uns sehr wohl in Mainz. Ich kann mir gut vorstellen, meinen Vertrag zu verlängern." Wohin der 29-Jährige nun geht, ist völlig offen.

Torhüter Christian Wetklo wird dagegen weiter für die Mainzer spielen. Heidel zog die Option des Vereins für eine Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2014. Der 33-Jährige steht seit 2000 in Mainz unter Vertrag und hat bislang 116 Bundesliga-Spiele für den Club bestritten.

ham/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. aha...
bebb 02.04.2013
...bisher dachte ich, dass Ivanschitz 29 Jahre alt sei.
2. UNdank ist der Welten Lohn...
sachfahnder 02.04.2013
... und solche Entscheidungen entfremden mir den selbsternannten Karnvalsverein immer mehr! Und des Tuchels "Gesäusele" geht mir schon lange auf´n S**k - ehrlich, der frisst eh nur des Heidels Kreide !
3.
Werner655 02.04.2013
Zitat von bebb...bisher dachte ich, dass Ivanschitz 29 Jahre alt sei.
So steht es doch auch geschrieben...:-)
4. :-)
bebb 02.04.2013
Ich habe gerne geholfen :-)
5. Kennt jemand den Hintergrund ?
wwwwalter 02.04.2013
Zitat von sachfahnder... und solche Entscheidungen entfremden mir den selbsternannten Karnvalsverein immer mehr! Und des Tuchels "Gesäusele" geht mir schon lange auf´n S**k - ehrlich, der frisst eh nur des Heidels Kreide !
Hat Ivanschitz vielleicht einfach zu hoch gepokert ? Unterm Strich schon seltsam, die Geschichte.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 9 Kommentare
Themenseiten Fußball
Tabellen