Attacke zum Bundesligastart Serverprobleme bei kicker.de

Bundesligastart mit dem Spitzenspiel zwischen Bayern und Hoffenheim - eigentlich ein Festtag für Fußball-Webseiten wie kicker.de. Doch kurz vor Anpfiff war die Seite plötzlich nicht mehr zu erreichen.

Kicker online Screenshot
Screenshot kicker.de

Kicker online Screenshot


Pünktlich zum Start in die 56. Bundesligasaison war die Fußball-Internet-Plattform kicker.de offline. Eine halbe Stunde vor Anpfiff des Eröffnungsspiels zwischen dem FC Bayern und 1899 Hoffenheim war die Webseite plötzlich nicht mehr zu erreichen. Angezeigt wurde nur eine Fehlermeldung.

Auf Anfrage bestätigte die Notfall-Hotline von kicker online einen sogenannten DDoS-Angriff auf die Server und erklärte, dass man an einer schnellstmöglichen Behebung des Problems arbeite. Eigentlich waren dafür nur zehn Minuten vorgesehen. Tatsächlich war die Webseite bis kurz vor Schluss der Partie zwischen Bayern und Hoffenheim nicht zu erreichen.

Kicker.de gehört zu den reichweitenstärksten deutschsprachigen Sport-Seiten. Neben der redaktionellen Aufbereitung von Nachrichten für die eigene Plattform beliefert kicker.de auch viele andere Webseiten - wie zum Beispiel SPIEGEL ONLINE - mit Live-Daten und anderen Live-Inhalten. Deswegen wurde auch bei uns zeitweise der Spielstand des Bundesliga-Eröffnungsspiels nicht dargestellt.

Trotzdem halten wir Sie in unserem redaktionseigenen Liveticker natürlich immer über das Spielgeschehen auf dem Laufenden.

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version war von einem Hacker-Angriff die Rede. Tatsächlich handelte es sich um eine sogenannte DDoS-Attacke, bei der die Server unter der Last massenhafter automatisierter Anfragen zusammenbrechen.

mmm



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
corvette1952 24.08.2018
1. Das war fast zu erwarten...
...denn schon vor ca. 2 Wochen wurde die Seite gehackt. Wahrscheinlich ein Probelauf. Und Zigtausende kamen nicht an ihr Managerspiel!
sven2016 24.08.2018
2.
Das wird beide Male als DDOS beschrieben, also Serverüberlastung durch (botgesteuerte) Seitenaufrufe in großer Menge. Gehackt ist anders.
markus.pfeiffer@gmx.com 24.08.2018
3. Noch immer nicht erreichbar
Stand 22:05, also kurz vor dem Ende der 2. Halbzeit, ist die Seite (in Frankreich) noch immer nicht erreichbar.
heiner.mueller 24.08.2018
4. Ich hätte da eine bessere Idee...
Hätten die Hacker sich den Videobeweiskeller in Köln vorgeknöpft - meine Zustimmung hätten sie! Erstes Spiel der neuen Saison, und schon ist der Videobeweis wieder das größte Ärgernis überhaupt! Was für ein unsinniger Murks! Der Tod des Fussballs ist das! Hier wären Hacker-Angriffe tatsächlich mal sinnvoll!
kajosch55 24.08.2018
5. Das waren die Russen!
Ganz bestimmt. Sagt auch mein britischer MI56 Kontakt. Die Jungs von CIA und NSA sind ganz sicher.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.