Tabellenrechner zum Bundesliga-Finale HSV oder Wolfsburg - wer steigt ab?

Wer schafft die Rettung? Wer kommt in die Champions League? Der letzte Bundesligaspieltag entscheidet. Mit unserem Tabellenrechner können Sie das Saisonfinale durchspielen.

Lewis Holtby verdeckt sein Gesicht, im Hintergrund steht Trainer Christian Titz
DPA

Lewis Holtby verdeckt sein Gesicht, im Hintergrund steht Trainer Christian Titz


In Hamburg scheint die Stimmung derzeit ausgelassen zu sein. Am Dienstag spendierten die Profis des Hamburger SV ihren Fans am Rande einer Trainingseinheit Eis. Das für Donnerstag geplante Geheimtraining sagte Trainer Christian Titz ab und kündigte stattdessen an, es werde am Himmelsfahrtstag eine öffentliche Trainingseinheit geben. In einer Pressemitteilung des Klubs heißt es: "Alle HSVer" sollen kommen - der Verein setzt auf die Einheit zwischen Mannschaft und Fans.

Anders sieht es beim direkten Konkurrenten aus: Beim VfL Wolfsburg wird vor dem letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga nur noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden zudem vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln am letzten Spieltag erhöht. Im Stadion wird am Samstag kein Alkohol ausgeschenkt, Glasflaschen sind rund um die Arena verboten, die Polizei befürchtet Ausschreitungen in Wolfsburg - immerhin geht es (alle Spiele um 15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) um die Frage: Wer steigt in die zweite Liga ab?

Maxi Arnold vom VfL Wolfsburg
Getty Images

Maxi Arnold vom VfL Wolfsburg

Wolfsburgs Gegner Köln steht bereits als Schlusslicht und Absteiger fest. Wer als zweites Team direkt absteigt, entscheidet sich zwischen den Wölfen und dem Hamburger SV. Die bessere Ausgangslage hat Wolfsburg, das auf dem Relegationsplatz steht und diesen mit einem Remis absichern würde. Nur bei einer Niederlage gegen Köln und einem gleichzeitigen HSV-Sieg im Heimspiel gegen Mönchengladbach würde der VfL direkt absteigen.

Ob es so kommt? Hier haben Sie die Möglichkeit, über das Saisonende in der Bundesliga zu entscheiden.

So geht's: Geben Sie Ihre Tipps für die Begegnungen des Spieltags in die offenen Felder ein. Unter dem 34. Spieltag sehen Sie die Tabelle. Bitte beachten Sie: Es sind maximal neun Tore je Feld tippbar. Sie müssen bei jeder Partie beide Felder ausfüllen, damit sich die Tabelle korrekt aktualisiert.

34. Spieltag

Anstoß Ver­ein Tipp Tipp Ver­ein

Platz Ver­ein Sp. g. u. v. Tore Diff. Pkt.
Platz Ver­ein Sp. g. u. v. Tore Diff. Pkt.

jan



insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
noch-n-prof 09.05.2018
1. Jetzt laßt ihn endlich in Ruhe absteigen!
Kann der HSV nicht endlich bitte, bitteschön absteigen, damit die arme Spiegel-Redaktion es endlich hinter sich hat? Ganz Deutschland versteht ja, daß der Spiegel mal in Hamburg zu hause war. Aber die allwöchentlichen Schlagzeilen zum HSV sind wirklich ermüdend: rauf, runter, aussichtslos, hoffentlich, entlassen, geschimpft,... Gerüchtehalber soll es ja auch noch andere Vereine geben, die veileicht absteigen (oder gar aufsteigen) könnten am letzten Spieltag. Wäre doch mal schön, wenn die Sportredaktion ein wenig mehr Ausgewogenheit trainieren könnte. Andererseits, wenn Hamburg in der Zweiten spielt und die Red's immer noch so Waterkantversessen sind, dann gibts vielleicht endlich mal etwas mehr Text aus der Zweiten Liga. Bisher mußte man ja immer nach Zweitligakommentaren oder -resultaten suchen, außer gerade Sonntag vor 18 Uhr im Liveticker. Der verschwand von spiegel.de mit schöner Regelmäßigkeit um 19:00.
peterpretscher 09.05.2018
2. Der HSV wird es diesmal schaffen.....
Zitat von noch-n-profKann der HSV nicht endlich bitte, bitteschön absteigen, damit die arme Spiegel-Redaktion es endlich hinter sich hat? Ganz Deutschland versteht ja, daß der Spiegel mal in Hamburg zu hause war. Aber die allwöchentlichen Schlagzeilen zum HSV sind wirklich ermüdend: rauf, runter, aussichtslos, hoffentlich, entlassen, geschimpft,... Gerüchtehalber soll es ja auch noch andere Vereine geben, die veileicht absteigen (oder gar aufsteigen) könnten am letzten Spieltag. Wäre doch mal schön, wenn die Sportredaktion ein wenig mehr Ausgewogenheit trainieren könnte. Andererseits, wenn Hamburg in der Zweiten spielt und die Red's immer noch so Waterkantversessen sind, dann gibts vielleicht endlich mal etwas mehr Text aus der Zweiten Liga. Bisher mußte man ja immer nach Zweitligakommentaren oder -resultaten suchen, außer gerade Sonntag vor 18 Uhr im Liveticker. Der verschwand von spiegel.de mit schöner Regelmäßigkeit um 19:00.
.......abzusteigen. Die Wölfe haben die bessere Ausgangsposition und können sich mit einem Unentschieden gegen die Geißböcke retten!
H.Schulz 09.05.2018
3. Hamburg und Wolfsburg steigen beide ab!
Die Wölfe werden auch gegen Köln verlieren, aber Hamburg nicht über ein Unentschieden gegen Gladbach hinauskommen. Wolfsburg verliert dann in der Relegation gegen Kiel.
bürgerundwähler 09.05.2018
4. Gerne beide, aber Hauptsache...
der HSV. Vielleicht hilft diesem Verein ein Abstieg in die zweite Liga, um wieder etwas Bodenhaftung zu bekommen.
skla5555 09.05.2018
5. Ein Abstieg ist für keine Mannschaft ...
....gut. Und egal wer ansteigt hat es auch verdient......und selbst die Relegation rettet keine der beiden Mannschaften. Kiel nimmt es mit beiden auf.....und im Gegensatz zu Wolfsburg oder dem HSV kämpft Kiel für etwas nicht wie die anderen beiden gegen etwas. Vorteil - Kiel!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.