Klarer Erfolg Deutsche U21 schlägt die Niederlande

Drei Tore gegen den Erzrivalen: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat die Niederlande in einem Testspiel klar geschlagen. Trainer Horst Hrubesch nutzte die Partie für einige personelle Änderungen.

Schalke-Profi Meyer (2. v. r.): Torschütze gegen die Niederlande
Getty Images

Schalke-Profi Meyer (2. v. r.): Torschütze gegen die Niederlande


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Die deutschen U21-Fußballer haben in Ingolstadt die Niederlande 3:1 (3:0) besiegt. Das Team von Trainer Horst Hrubesch blieb damit auch im 22. Heimspiel seit 2009 ohne Niederlage. Vor 3000 Zuschauern erzielten Amin Younes (11. Minute), Dominique Heintz (22.) und Max Meyer (38.) die Treffer für die DFB-Elf. Für den zweimaligen Europameister aus den Niederlanden, der sich für die Endrunde im Juni 2015 nicht qualifizieren konnte, traf Jean-Paul Boetius (79.). Im letzten Testspiel des Jahres tritt die deutsche Mannschaft am Dienstag in Tschechien an.

Hrubesch hatte bereits vor dem Anpfiff einige Experimente angekündigt. Die Stammkräfte Bernd Leno, Emre Can, Robin Knoche und Felix Klaus sagten ihre Teilnahme wegen diverser Verletzungen ab. Zudem wurde unter anderem U21-Kapitän Kevin Volland für die A-Nationalmannschaft nominiert. Dafür rückte der Nürnberger Innenverteidiger Niklas Süle in die Startformation und feierte ebenso wie die später eingewechselten Jean Zimmer und Willi Orban vom 1. FC Kaiserslautern sein Debüt im U21-Trikot.

Trotz der Umstellungen präsentierte sich die DFB-Auswahl spielfreudig und übernahm sofort die Kontrolle. Den ersten Schuss setzte Moritz Leitner (3.) noch neben das niederländische Tor, ehe Gäste-Keeper Mickey van der Hart gegen Philipp Hofmann parierte (7.).

Besser machte es Younes, der eine Kombination mit seinem Vereinskollegen Hofmann zum 1:0 abschloss. Mit einem sehenswerten Distanzschuss erhöhte mit Heintz ein weiteres Talent aus Kaiserslautern auf 2:0. Schalkes Meyer erzielte das dritte deutsche Tor dank seiner individuellen Klasse, als er sich auf engstem Raum behauptete und per Flachschuss traf.

In der zweiten Hälfte ließ das DFB-Team den Niederlanden mehr Räume, die die Gäste zum Anschlusstreffer nutzten. Boetius (60.) und Vincent Janssen (67.) scheiterten zudem an Marc-André ter Stegen im deutschen Tor.

chp/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
powell 13.11.2014
1. Redigieren tut Not
wenn ich mich nicht ganz irre, spiel Niklas Süle bei der TSG 1899 Hoffenheim und nicht in Nürnberg.
onkeltomb 13.11.2014
2. süle
niklas süle - hoffenheim niklas stark - nürnberg
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.