EM-Kader Löw nominiert ter Stegen und Draxler

Die große Überraschung blieb aus: Mit bewährten Kräften fährt Joachim Löw zur Europameisterschaft nach Polen und in die Ukraine. Lediglich zwei Neulinge kommen in die Mannschaft. Der Bundestrainer berief insgesamt 27 Spieler, darunter nur drei Stürmer.

dapd

Hamburg - Auf die großen Überraschungen wartete man vergeblich. Bundestrainer Joachim Löw vertraut bei der kommenden Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) den Spielern, die sich in der souverän absolvierten EM-Qualifikation bewährt haben.

Lediglich zwei Neulinge dürfen von der EM-Teilnahme träumen: Der Mönchengladbacher Torwart Marc-André ter Stegen und Schalkes Mittelfeldspieler Julian Draxler wurden am Montag von Löw in den erweiterten Kader für die EM berufen.

"Julian Draxler hat enorm viel Potenzial. Seine Stärken liegen im 1:1 und in seiner Schnelligkeit. Er wird mit der Nominierung einen weiteren Schub bekommen. Wir halten ihn fußballerisch für enorm entwicklungsfähig", sagte Löw.

Routinier Simon Rolfes von Bayer Leverkusen fehlt im Kader wie auch Dennis Aogo vom Hamburger SV und der Wolfsburger Christian Träsch. Auch die beiden Stürmer Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) und Patrick Helmes (VfL Wolfsburg) sind nicht dabei. "Helmes ist eher ein Konterspieler. Wir gehen davon aus, dass wir auf Mannschaften treffen, die tief stehen. Auf engem Raum hat Cacau seine Stärken, er hat als Joker immer überzeugt", so Löw.

Insgesamt wählte Löw 27 Spieler aus, darunter vier Torhüter. Wer davon dann wirklich bei der EM dabei sein wird, klärt sich am 29. Mai. Dann Muss Löw den endgültigen 23-Mann-Kader nominieren. "Wir haben keine Veranlassung, uns jetzt bei den Torhütern festzulegen. Es kann auch immer Verletzungen geben. Wir machen uns in den Trainingseinheiten ein Bild und treffen dann am 29. Mai unsere Entscheidung", sagte Löw.

Der vorläufige deutsche EM-Kader im Überblick:

Tor: Manuel Neuer, Tim Wiese, Marc-André ter Stegen, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Holger Badstuber, Jérôme Boateng, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Mats Hummels, Benedikt Höwedes, Marcel Schmelzer

Mittelfeld: Mesut Özil, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger, Marco Reus, Mario Götze, Ilkay Gündogan, Sven Bender, Lars Bender, André Schürrle, Julian Draxler, Lukas Podolski

Angriff: Cacau, Mario Gomez, Miroslav Klose

leh/aha



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 55 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
child3k 07.05.2012
1.
Tim Wiese ... naja. Hat man wenigstens jemanden zum mitm Finger drauf zeigen wenn die Ersatzbank gezeigt wird. *Haha* Aber vielleicht fliegt er ja noch raus ... *g
spargel_tarzan 07.05.2012
2. als Maulwurf hätte Aogo noch eine karriere vor sich..
Zitat von sysopDPAMit bewährten Kräften fährt Joachim Löw zur Europameisterschaft nach Polen und in die Ukraine. Bei der Nominierung des erweiterten EM-Kaders blieben Überraschungen aus. Der Bundestrainer nominierte nur drei Stürmer. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,831709,00.html
so unterirdisch waren seine leistungen in den letzen spielen der nationalmanschaft und der herr rolfes hat jetzt nicht wirklich das ballspiel im natonaldreß erfunden. ob herr helmes so wirklich ins spiel paßt, kann höchstens noch eine nachnummerierung zeigen, so er denn spielt. gomez ist da in der national11 eher ein ausfall, muß er doch den ball punktgenau auf den scheitel bekommen, damit das leder dann hoffentlich im netz zappelt, da ist der miro doch von einem anderen kalliber und hoffentlich einsatzfähig.
duke_van_hudde 07.05.2012
3. Hmm
Nur 3 Stürmer halte ich dann doch nicht für optimal.Gut wir haben auf dne Papier eh nur 2 die man einsetzen kann aber ein dritter der zumindestens in der bundesliga hin und wieder trifft hätte essein können. Cacau ist ja eher der torungefährlich Aussenstürmer oder sowas. Was er mit dne ganzen deffensivne Mittelfeldspielern will ist mir unklar. Eigentlich ist recht klar wer da eine Chance haben wird zu spielen ,aber gut da wird halt noch wer gestrichen. Vom Schmelzer halte ich nichts aber gut es gibt da auch nicht was überzeugt.Der geht vielleicht noch in der bundesliga in einen Topteam ,aber gegen wirklich starke Leute wirds da schnell brennen. Bei den Torwarten passt es soweit auch wenn sich da noch 2-3 andere angeboten hätten für den vorlaeufigen 4 Platz.Talente sind wirklich auf deR Position genug da hoffen wir das einer davon eine richtige Granate wird. Alles in allen ein gutes Team aber keine Überraschung dabei.Bin immer dafür 1-2 Überraschungen aus den Hut zu zaubern.Leute die man vielleicht für bestimmte Situationen reinbringen kann.
navysailor 07.05.2012
4.
Zitat von sysopDPAMit bewährten Kräften fährt Joachim Löw zur Europameisterschaft nach Polen und in die Ukraine. Bei der Nominierung des erweiterten EM-Kaders blieben Überraschungen aus. Der Bundestrainer nominierte nur drei Stürmer. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,831709,00.html
Naja - Wiese verstehe ich nicht wirklich (außer weil es halt immer so war). Und warum Helmes da nicht drin ist - Cacao ist nicht wirklich ein guter Nationalkicker und hat in der Saison auch nichts gezeigt, was meine Meinung da ändern könnte. Schade, dass wirklich gute Leistungen nicht honoriert werden durch Herrn Löw.
TLR9 07.05.2012
5.
Zitat von sysopDPAMit bewährten Kräften fährt Joachim Löw zur Europameisterschaft nach Polen und in die Ukraine. Bei der Nominierung des erweiterten EM-Kaders blieben Überraschungen aus. Der Bundestrainer nominierte nur drei Stürmer. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,831709,00.html
Mehr Stürmer braucht man auch nicht. Im "4-5-1"-System wird nominell auch nur einer aufgestellt. Podolski, Schürrle, Müller und Özil können auch Tore schießen. Es ist nur schon klar, dass Cacau mitfährt, während im Mittelfeld noch aussortiert wird und je ein Torwart und Abwehrspieler nicht mitfährt. Vielleicht ist es Tim Wiese. Seine Saison-Leistung und seine Begründung für den Wechsel zu Hoffenheim haben mich nicht überzeugt. Bei Per Mertesacker wird wohl der Eindruck nach dem Aufbautraining entscheidend sein. Im Mittelfeld herrscht bei sehr viel Qualität ein Luxusproblem. Aber wie es zueinander passt, entscheiden die Trainer. "Die Mannschaft ist der Star." - Berti Vogts, 1996
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.