Fußball-EM der Frauen Deutschland verpasst Auftaktsieg

Mühsamer EM-Start für die DFB-Frauen: Gegen defensiv gute Schwedinnen reichte es nur zu einem Unentschieden. Es fehlte den Deutschen an Gefahr im Angriff.

AFP

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen hat sich in ihrem EM-Auftaktspiel 0:0 von Schweden getrennt. In einem insgesamt ereignisarmen Spiel war Titelverteidiger Deutschland das offensivere Team, kam aber nur zu wenigen Torchancen. Die Schwedinnen setzten vor allem auf die Defensive, standen stabil und sicherten sich so den ersten Punkt.

Vor der Pause gab es nur eine echte Torchance: Ein Ball von der Grundlinie landete bei Svenja Huth. Ihren Querschläger spitzelte Carolin Simon aufs Tor, aber Schwedens Torhüterin Hedvig Lindahl parierte zunächst per Fußabwehr, anschließend faustete sie den Ball aus dem Strafraum (9. Minute).

Die größte Gelegenheit des Spiels hatte die eingewechselte Mandy Islacker in der Schlusshpase: Eine Hereingabe von Dzsenifer Maroszan brachte sie in der Mitte auf das Tor, aber Lindahl reagierte stark und lenkte den Ball über die Latte (83.). Zuvor war ein direkter Abschluss von Islacker schon knapp neben das Tor abgelenkt worden (65.). Auf der Gegenseite verhinderte Deutschlands Schlussfrau Almuth Schult den Rückstand, als sie den Abschluss der eingewechselten Stina Blackstenius parierte (71.).

Am zweiten Spieltag der Vorrunde trifft Deutschland am Freitag auf Italien (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Die Italienerinnen hatten ihr Auftaktspiel zuvor 1:2 (0:2) gegen Russland verloren.

Jelena Danilowa (9. Minute) per Distanzschuss und Jelena Morosowa (26.) nach einer Ecke sicherten den Russinnen bei der fünften EM-Teilnahme den ersten Sieg in einer Endrunde. Ilaria Mauro schaffte in der Schlussphase nämlich nur noch den Anschlusstreffer (88.).

Deutschland - Schweden 0:0
Deutschland: Schult - Blässe (73. Maier), Peter, Henning, Simon - Demann - Magull, Däbritz - Maroszan - Huth (39. Islacker), Mittag (65. Kayikci)
Schweden: Lindahl - Samuelsson, Fischer, Sembrant, Andersson (87. Ericsson) - Asllani, Dahlkvist, Seger, Schough (55. Rubensson) - Rolfö (56. Blackstenius), Schelin
Schiedsrichterin: Katalin Kulcsar (Ungarn)
Gelbe Karten: Magull
Zuschauer: 9500

aev



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.