Fußball-EM: Neue Rolle für Reus, Hodgson opfert Ferdinand

Bundestrainer Joachim Löw hat für Marco Reus bei der EM eine besondere Rolle geplant. Englands Nationaltrainer Roy Hodgson setzt auf Routinier John Terry und verzichtet auf dessen Widersacher Rio Ferdinand. Und: Die Niederlande reisen mit zwei Neulingen zur Europameisterschaft. 

DFB-Star Reus: Bei der EM auch mal als Mittelstürmer? Zur Großansicht
Bongarts/Getty Images

DFB-Star Reus: Bei der EM auch mal als Mittelstürmer?

Hamburg - Bundestrainer Joachim Löw will Jungstar Marco Reus als Mittelstürmer ausprobieren und sieht darin eine weitere Alternative für die EM in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli). "Ich würde ihn gerne ganz, ganz vorne sehen, im Sturm", sagte Löw: "Er hat das zwar noch nicht gespielt, aber bei mir ist das eine Überlegung wert. Ich bin sicher, dass er das gut spielen könnte. Wir müssen das mal im Training probieren."

Löw erklärte dies mit der Spielweise des Mönchengladbachers, der nach der EM zum Meister Borussia Dortmund wechselt: "Wenn es eng wird, ist er in der letzten Linie anspielbar, er ist wendig, beweglich und abschlussstark." In Gladbach spielte Reus als hängende Spitze oder auf der offensiven Außenbahn.

Englands neuer Nationaltrainer Roy Hodgson setzt bei der Fußball-EM in Polen und der Ukraine auf den umstrittenen John Terry. Der wegen Rassismusvorwürfen als Kapitän abgesetzte Chelsea-Verteidiger steht im 23-Mann-Kader der "Three Lions". Stattdessen verzichtet Hodgson auf Rio Ferdinand. Der Abwehrspieler von Manchester United hatte zuletzt mit einer Serie von Verletzungen zu kämpfen.

Englische Medien spekulieren allerdings darüber, dass Ferdinand nicht an der Seite von Terry spielen wolle. Der 31-Jährige muss sich am 9. Juli vor Gericht verantworten, da er Rios Bruder Anton rassistisch beleidigt haben soll. Terry bestreitet die Vorwürfe.

Als neuen Kapitän wählte Hodgson Steven Gerrard vom FC Liverpool. Obwohl Wayne Rooney die ersten beiden Gruppenspiele wegen einer Rotsperre nicht zur Verfügung steht, musste der ManUnited-Stürmer nicht um seinen Platz bangen. Trotz einer schwachen Saison für den FC Liverpool ist auch Offensivkollege Andy Carroll im Kader.

Nationaltrainer Bert van Marwijk vom DFB-Gruppengegner Niederlande hat neun Spieler aus seinem zunächst 36 Spieler starken vorläufigen Aufgebot für die EM gestrichen. Darunter sind Urby Emanuelson vom italienischen Vize-Meister AC Mailand und Hedwiges Maduro vom spanischen Champions-League-Teilnehmer FC Valencia. Dafür hat er die zwei 18-Jährigen Adam Maher und Jetro Williams berufen - beide haben bisher noch kein Länderspiel absolviert.

Der zweite deutsche Gruppengegner Dänemark reist mit mindestens einem aktuellen und vier ehemaligen Bundesliga-Profis zur EM. Nationaltrainer Morten Olsen berief unter anderem William Kvist vom VfB Stuttgart, die ehemaligen Wolfsburger Simon Kjaer (AS Rom) und Thomas Kahlenberg (FC Évian Gaillard), den früheren Nürnberger Lars Jacobsen (FC Kopenhagen) sowie den Ex-Schalker Christian Poulsen (FC Évian Gaillard) in sein vorläufiges Aufgebot.

Auch der erst 19 Jahre alte Verteidiger Jannik Vestergaard von 1899 Hoffenheim kann sich noch leichte Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, denn Olsen nominierte erst einmal nur 20 von 23 möglichen Spielern. Die restlichen drei Mitglieder seines Kaders möchte der 62-Jährige erst am 24. Mai nach dem Ende der dänischen Meisterschaft bekanntgeben.

aha/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Fussball_experte
spiegel_affäre 16.05.2012
Zitat von sysopBundestrainer Joachim Löw hat für Marco Reus bei der EM eine besondere Rolle geplant. Englands Nationaltrainer Roy Hodgson setzt auf Routinier John Terry und verzichtet auf dessen Widersacher Rio Ferdinand. Und: Die Niederlande reisen mit zwei Neulingen zur Europameisterschaft. Fußball-EM: England verzichtet auf Ferdinand - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,833573,00.html)
Ich halte es für unwahrscheinlich Reus als dezentralen Linksaußen ohne klassische Stosßstürmerausbildung ins offensive Mittelfeld bzw in zentrale Stürmerposition zu versetzen. Jeder weiß doch das heutzutage ein One-Touch-Fussball benötigt wird. Abschlussstarke jedoch physisch schwache Dribbelkünstler halten dem Pressing oft nicht stand und können an ihre Leistungen aus der Vorsaison oft nicht anknüpfen. Das schnelle Kurzpassspiel über mehrer Stationen und bei einer Passgenauigkeit von unter 80 Prozent führt häufig zu Ballverlsuten in der Vorwärtsbewegung. Schnelle Konter sind dann das richtige Mittle wenn der Gegner tief steht. Die EM wird zeigen das der beste Fussball vom europäischen Festland kommt inkl. England. Selbst der USA würde ich eine mögliche Teilnahme am 1/8 Finale attestieren. Falls sie startberechtig wären und es ein 1/8 Finale gäbe. Es gibt keine Kleinen mehr und ohne schnelle Links und Rechtsausen gäbe es weder polit. noch fussballerischen Diskurs. Jeder der glaubt es war ein Fehler nur 3 Stürmer zu nominieren wird von Loew eie´nes Besseren belehrt werden. Selbst Neuer kann als hängende Spitze in die rasche Vorwärtsbewegung eingebunden werden. Hinten lassen wir nichts anbrennen !
2. optional
duran duran 16.05.2012
Insgesamt guter Beitrag, nur; schnelle Konter sind erst dann ein gutes Mittel, wenn der Gegner ausnahmsweise mal nicht tief steht und mit dem hinten nichts anbrennen lassen hatte ich auch so meine probleme. das herzstück der dfb-verteidigung kommt vom fc bayern und musste am letzten samstag 5x leiden.
3. trollolol
Zeittotschläger 17.05.2012
Zitat von duran duranInsgesamt guter Beitrag, nur; schnelle Konter sind erst dann ein gutes Mittel, wenn der Gegner ausnahmsweise mal nicht tief steht und mit dem hinten nichts anbrennen lassen hatte ich auch so meine probleme. das herzstück der dfb-verteidigung kommt vom fc bayern und musste am letzten samstag 5x leiden.
Lassen sie sich nicht veräppeln. Der Beitrag von spiegel_affäre ist fast vollständig aus Pseudo-Weisheiten zusammengeflickt und beinhaltet mehr Fehler als ich an zwei Händen abzählen könnte. Neuer als hängende Spitze, haha! Diese Forentrolle lachen sich doch nur ins Fäustchen, wenn jemand auf ihre Gaga-Posts eingeht. Zur Abwehr: Das Pokalfinale sollte man nicht überbewerten. Scheinbar war es den Bayern nicht möglich, das CL-Finale komplett auszublenden. Lahm hat ein ordentliches Spiel gemacht und offensiv einige Akzente gesetzt. Badstuber hat mal einen schlechteren Tag erwischt, aber eine sehr überzeugende Saison gespielt. Boateng hatte zwar mal wieder ein paar Aussetzer, aber als IV kommt er sowieso nicht in Frage. Vielleicht muss er als AV aushelfen, was mir aufgrund seiner fehlenden Offensivqualitäten nicht besonders gefallen würde. Ich hoffe, Löw gibt in den Testspielen Schmelzer noch mal die Gelegenheit, seine aufsteigende Form zu bestätigen. Sonst sehe ich Höwedes auf rechts, der das bei Schalke dieses Jahr häufig gespielt hat. Neuer hat ungewohnt viele Fehler gezeigt, was möglicherweise der Umstellung beim neuen Verein geschuldet ist. Bei der EM erwarte ich jedoch eine ähnliche sichere Leistung wie in Südafrika. Das war's auch schon mit den Bayern-Spielern. Hummels hat die zweite Bombensaison hintereinander gespielt. In der NM hat er zwar weniger Freiheiten, darf leider nicht mit weiten Bällen operieren und muss sein Spiel dementsprechend umstellen, doch selbst die kurze Vorbereitung dürfte ausreichen um sich mit Badstuber einzuspielen. Mertesacker war bei den vergangenen Turnieren zwar immer gesetzt, aber mit den Genannten kommt er mMn einfach nicht mehr mit, zumal er lange ausgefallen ist und erstmal fit werden muss. Davor wird Khedira den Staubsauger geben und dem Defensivverbund zusätzliche Sicherheit geben. Insgesamt also eine Verteidigung, die sich vor keinem Gegner verstecken muss. Hmm. Eigentlich wollte ich ja über Reus als Stürmer philosophieren, aber ich möchte niemanden langweilen und gehe lieber schlafen.
4.
Greg84 17.05.2012
Zitat von duran duranInsgesamt guter Beitrag, nur; schnelle Konter sind erst dann ein gutes Mittel, wenn der Gegner ausnahmsweise mal nicht tief steht und mit dem hinten nichts anbrennen lassen hatte ich auch so meine probleme. das herzstück der dfb-verteidigung kommt vom fc bayern und musste am letzten samstag 5x leiden.
Das ganze an einem Spiel festzumachen, in dem zugegeben lächerliche Fehler gemacht wurden, macht natürlich viel Sinn. Dagegen hat es keine Bedeutung, dass die Bayern in 34 Ligaspielen die wenigsten Gegentore der Liga kassiert haben und auch in der Champions League nicht mehr Tore kassiert haben als Mannschaften wie Barcelona oder Real. Allerdings steht schon mal kein Gustavo in der DFB- Elf, der einen so schlechten Rückpass (oder was auch immer er vorhatte) spielen wird.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Kurzpässe
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
  • Zur Startseite

Themenseiten Fußball
Tabellen