Fußball-Weltmeister Früherer Nationalspieler Heinz Flohe gestorben

Er war Weltmeister, Deutscher Meister, DFB-Pokal-Sieger: Der frühere Nationalspieler Heinz Flohe ist in seiner Heimatstadt Euskirchen gestorben. Zuletzt hatte er nach einem Zusammenbruch im Wachkoma gelegen. Er wurde 65 Jahre alt.

Nationalspieler Flohe: "Ganz entspannt und friedlich eingeschlafen"
DPA

Nationalspieler Flohe: "Ganz entspannt und friedlich eingeschlafen"


Hamburg - Der frühere Fußball-Nationalspieler Heinz Flohe ist im Alter von 65 Jahren in seiner Heimatstadt Euskirchen gestorben. "Er war ganz entspannt und ist friedlich eingeschlafen", sagte sein Sohn Nino Flohe am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa.

Zwischen 1970 und 1978 hatte Flohe 39 Spiele für die DFB-Auswahl absolviert, dabei gelangen dem Mittelfeldspieler acht Tore. Er gehörte auch zu den Aufgeboten für die Weltmeisterschaften 1974 und 1978 und traf in sieben WM-Einsätzen zweimal.

"Die Nachricht hat mich sehr traurig gemacht. Heinz war ein großer Fußballer und ein toller Mensch mit einem großen Herzen. Er ist friedlich eingeschlafen", sagte sein ehemaliger Mitspieler und langjähriger Freund Stephan Engels der Kölner Tageszeitung "Express".

Flohe bestritt 343 Bundesligaspiele für den 1. FC Köln und 1860 München, dabei erzielte er 81 Tore. Mit dem Rheinländern wurde er Deutscher Meister (1978) und gewann dreimal den DFB-Pokal (1968, 1977, 1978).

Seine aktive Karriere endete 1979, als er von dem Duisburger Paul Steiner gefoult wurde und einen komplizierter Schien- und Wadenbeinbruch erlitt. Flohe verklagte Steiner daraufhin, scheiterte aber vor Gericht, da seinem Gegenspieler keine Absicht nachgewiesen werden konnte.

1992 hatte sich Flohe einer ersten Herzoperation unterziehen müssen, 2004 wurde ihm eine neue Herzklappe eingesetzt. Am 11. Mai 2010 erlitt Flohe einen Schwächeanfall. Zwar konnte er reanimiert werden, doch seitdem lag er im Wachkoma.

bka/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.