Playoffs zur Europa League: Starker Gomez feiert Sieg mit Florenz

Mario Gomez (r.): Jubel mit den Fiorentina-Kollegen Zur Großansicht
DPA

Mario Gomez (r.): Jubel mit den Fiorentina-Kollegen

Auch ohne eigenen Tor-Erfolg geglänzt: Mario Gomez war entscheidend am 2:1-Sieg seines AC Florenz in Zürich beteiligt. Bundestrainer Joachim Löw war als Augenzeuge im Stadion. Hohe Siege in den Playoffs der Europa League feierten Tottenham und Salzburg.

Hamburg - Mario Gomez hat unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw ein starkes Pflichtspieldebüt für seinen neuen Club AC Florenz gefeiert. Im Playoff-Hinspiel der Europa-League-Qualifikation setzte sich Florenz 2:1 (1:0) bei Grasshopper Zürich unter dem deutschen Trainer Michael Skibbe durch.

Gomez, der bereits in der ersten Halbzeit zwei gute Torchancen hatte, war maßgeblich am Treffer zum 2:0 (46.) beteiligt. Nachdem er Zürichs Torwart Roman Bürki ausgespielt hatte, grätschte Stéphane Grichting den Ball ins eigene Netz. Juan Cuadrado (13.) hatte die Italiener zuvor in Führung gebracht, Anat Ngamukol (64.) verkürzte für die Schweizer.

Auch ohne den weiter angeschlagenen Lewis Holtby feierte der englische Erstligist Tottenham Hotspur einen klaren Sieg. Die Engländer gewannen bei Dinamo Tiflis 5:0 (2:0) und können bereits vor dem Rückspiel am 29. August gegen die Georgier für die Gruppenphase planen.

Marko Marin hat den FC Sevilla im Hinspiel zu einem 4:1 (1:1)-Erfolg gegen Slask Breslau geführt. Der frühere Bremer, der in der vorigen Saison ein wenig erfolgreiches Gastspiel beim FC Chelsea in England gegeben hatte, brachte seine neue Mannschaft in der 67. Minute 2:1 in Führung und sorgte in der 89. Minute für den Endstand. Die Führung für die Polen durch Marco Paixao (13.) hatte der Ex-Schalker Ivan Rakitic (34.) für Sevilla ausgeglichen. Den vierten Treffer für die Andalusier markierte Alberto Moreno (85.).

Slovan Liberec und Tromsö sorgen für Überraschungen

Auch der FC Salzburg mit dem deutschen Trainer Roger Schmidt und Sportdirektor Ralf Rangnick hat beste Chancen aufs Weiterkommen. Im Heimspiel gegen Zalgiris Vilnius aus Litauen kamen die Salzburger zu einem 5:0 (3:0), der spanische Stürmer Jonathan Soriano traf dreimal. Eine gute Ausgangsposition erarbeitete sich ebenfalls Betis Sevilla mit dem deutschen Profi Markus Steinhöfer. Die Spanier setzten sich beim tschechischen Vertreter FK Jablonec 2:1 (1:1) durch.

Mit dem deutschen Torhüter Gerhard Tremmel auf der Ersatzbank kam Swansea City zu einem lockeren 5:1 (3:0) gegen Petrolul Ploiesti. Für die größten Überraschungen sorgten Slovan Liberec aus Tschechien, das bei Udinese Calcio 3:1 (1:1) gewann, und Tromsö IL aus Norwegen, das Besiktas Istanbul 2:1 (0:1) besiegte.

luk/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Munster 23.08.2013
70 Minuten lang war Gomez wirklich recht präsent auf dem Feld, danach ist er zusammen mit dem Rest des Teams abgetaucht, aber ok, das war auch das este Pflichtspiel der Florentiner nach der Vorbereitung. Gomez hatte 2 Szenen in denen man ansonsten eigentlich von ihm erwartet, dass er den Ball in die Maschen haut, aber irgendwie muss er wohl noch richtig in Tritt kommen, bzw. sein erstes ordentliches Pflichtspieltor machen damit der Knoten platzt. Neben seinen zwei Großchancen und seinem erzwungen Tor hat er ja auch noch einen Ball für Aquilani aufgelegt, der aber am Torhüter scheiterte. Alles in Allem ein gelunges Pflichtspiel-Debüt für Gomez und seine Abschlusspräzision, die ihn so auszeichnet, findet er schon auch noch wieder. Vielleicht schon am Monat wenn die Florentiner Catania Calcio in der Serie A starten.
2. Hoffentlich
rob_t 23.08.2013
Ich wünsche ihm alles Gute! Gomez ist ein guter Typ und ein hervorragender Kicker. Er wird den guten Ruf deutscher Legionäre in Italien bestätigen.
3. Da soll er auch bleiben und glücklich werden
hinterdir 23.08.2013
aber bitte nicht mehr im Bundeskader.....bitte
4. Pink
tomy1983 23.08.2013
Ich finde die Trikotfarbe steht ihm irgendwie. ;-) (nicht zu ernst nehmen)
5.
funnyone2007 23.08.2013
Zitat von sysopAuch ohne eigenen Tor-Erfolg geglänzt: Mario Gomez war entscheidend am 2:1-Sieg seines AC Florenz in Zürich beteiligt. Bundestrainer Joachim Löw war als Augenzeuge im Stadion. Hohe Siege in den Playoffs der Europa League feierten Tottenham und Salzburg. Fußball: Gomez gewinnt mit Florenz in Euroleague-Playoffs - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-gomez-gewinnt-mit-florenz-in-euroleague-playoffs-a-918141.html)
Kaum in Florenz wird er von der deutschen Presse (verdient) gefeiert.. in Deutschland wäre nach so einem Spiel (wie üblich) negativ berichtet worden. Gomez ist ein guter.. viel Glück in Florenz und hoffe er spielt auch in der Nationalmannsch., was Klose die letzten Spiele brachte war ja nicht überzeugend.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Europa League
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 21 Kommentare

Tabellen