Schwedische Rekordtorschützin Chronische Kopfschmerzen - Lotta Schelin muss ihre Karriere beenden

Seit einer Nackenverletzung im vergangenen Jahr plagen die schwedische Fußballerin Lotta Schelin chronische Kopfschmerzen. Deshalb musste sich die 34-Jährige nun vom Profisport verabschieden.

Lotta Schelin
imago/ Bildbyran

Lotta Schelin


Schwedens Fußballstar Lotta Schelin hat im Alter von 34 Jahren ihre Karriere beendet. Diesen Entschluss teilte die Rekordtorschützin der schwedischen Nationalmannschaft (88 Tore in 185 Länderspielen) auf einer Pressekonferenz in Göteborg mit.

Seit einer Nackenverletzung im Juni vergangenen Jahres leidet die Angreiferin des FC Rosengard an chronischen Kopfschmerzen. "Es war ein hartes Jahr und es ist immer noch schwierig", sagte Schelin unter Tränen. Bereits bei der EM 2017 in den Niederlanden spielte sie nur unter Schmerzmitteln und konnte seither keinen Einsatz mehr bestreiten.

Auf Klubebene gewann Schelin unter anderen dreimal die Champions League mit Olympique Lyon, mit Schwedens Nationalmannschaft holte sie Bronze bei der WM 2011 und 2016 Silber bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. In ihrer Heimat wurde sie fünfmal als Fußballerin des Jahres ausgezeichnet.

bam/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.