Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

540 Millionen Euro: Manchester United verkündet Einnahmerekord

Louis van Gaal: Holte im Sommer di Maria und Falcao Zur Großansicht
DPA

Louis van Gaal: Holte im Sommer di Maria und Falcao

Die Bilanz ist glänzend, die Zukunft weniger: Im vergangenen Jahr nahm Manchester United über eine halbe Milliarde Euro ein. Doch es droht ein drastischer Einbruch.

Hamburg - Der englische Fußball-Rekordmeister hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem neuen Einnahme-Höchstwert abgeschlossen. Manchester United steigerte die Erlöse um 19 Prozent auf insgesamt 539,6 Millionen Euro. Wie der Verein mitteilte, hat er gleichzeitig einen Gewinn in Höhe von 29,8 Millionen Euro erzielt.

Für die Zukunft rechnen die Engländer allerdings mit deutlich sinkenden Einnahmen. In seiner Jahresbilanz spekuliert der Klub mit einem Rückgang von 62 Millionen Euro. Der Grund ist die sportliche Misere: Nach Platz sieben in der abgelaufenen Saison verpasste der 20-malige englische Fußballmeister die Qualifikation für das internationale Geschäft und verliert damit eine wichtige Geldquelle. Zudem musste United nach eigenen Angaben Entschädigungsleistungen in Höhe von sechs Millionen Euro an den geschassten Ex-Trainer David Moyes zahlen.

Auch die Spielerverpflichtungen im Sommer haben viel Geld gekostet: Neu-Trainer Louis van Gaal durfte für den Argentinier Ángel Di María kolportierte 75 Millionen Euro ausgeben. Der kolumbianische Stürmer Radamel Falcao vom AS Monaco kostet rund 15 Millionen Euro Leihgebühr.

rzi/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: