Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Verletzter Nationalspieler: Khedira bereits am Knie operiert

Verletzter Khedira: Löw hat noch ein "Fünkchen Hoffnung" Zur Großansicht
AFP

Verletzter Khedira: Löw hat noch ein "Fünkchen Hoffnung"

Das ging schnell: Keine 24 Stunden nach seinem Kreuzbandriss im Länderspiel gegen Italien ist Sami Khedira bereits operiert worden. Der Eingriff wurde in Augsburg vorgenommen und verlief ohne Komplikationen. Neben den operierenden Ärzten waren auch Mediziner von Khediras Club Real Madrid anwesend.

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Sami Khedira ist am Samstagnachmittag an seinem verletzten rechten Knie operiert worden. Der Eingriff wurde in Augsburg im Beisein von Nationalmannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt durchgeführt. Bei der Operation wurde die Diagnose Innenbandriss und Riss des vorderen Kreuzbands im rechten Knie bestätigt.

"Die Operation ist gut verlaufen. Nun hoffen wir, dass Sami zur WM in Brasilien wieder fit sein wird", wird Müller-Wohlfahrt auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes zitiert.

Khediras Verein Real Madrid hatte auf seiner offiziellen Internetseite mitgeteilt, dass Doktor Ulrich Boenisch in der Augsburger Hessingpark-Clinic Khedira operieren werde. Zwei Ärzte von Real sollten dabei sein.

Fotostrecke

6  Bilder
Sami Khedira: Verletzungsschock gegen Italien

Der 44-malige Nationalspieler hatte sich am Freitagabend beim 1:1 im Test-Länderspiel in Italien verletzt. Dem 26-jährigen Khedira droht ein Ausfall von sechs Monaten und das Aus für die WM 2014 in Brasilien. Bundestrainer Joachim Löw sprach am Abend in der ARD-Sportschau von einem "Fünkchen Hoffnung", dass Khedira rechtzeitig zum Turnier wieder fit werde.

luk/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Dumm gelaufen
derbergischelöwe 16.11.2013
Ich hoffe es, kann es mir aber nicht vorstellen, dass Khedira zur WM fit ist, zumal ihm dann auch die Spielpraxis fehln wird. Das macht die schwache dt. Defensive noch schwächer. Ärgerlich auch, dass mit Khedira einer der wenigen Spieler ausfällt, die einen Arsch in der Hose haben und ein wenig Führungsstärke. Mit Fipsi Lahm, Knuddelbärchen Neuer, dem stillen Toni und wie sie alle heissen, bleiben nur Softies übrig, die vor den. Balotellis dieser Welt einknicken. Ansonsten bleibt festzustellen: die weinrot-rot-rosa Hemdchen und weissen Höschen scheinen kein Glück zu bringen... Es sind eben nicht "unsere Farben"....
2. Einen WM Titel ...
the_mosvik_beast 16.11.2013
....ohne Khedira und ohne Schweini in Bestform kann und wird es nicht geben. Traurig aber zu 99% wahr, dann ist die DFB Elf genauso zahnlos wie Schweden ohne Ibrahimovic! So werden viele denken, aber damals, 2010, als Ballack ausfiel, entwickelte sich ein Überraschungsteam ohne Capitano. Ob sich dieses Szenario wiederholen kann ist jedoch mehr als ungewiss, sicher ist nur, daß wir die Favoritenrolle los sind. Das gibt mir ein wenig Hoffnung auf, ja auf was? Nennen wir es Viertelfinale.
3.
Timo94 16.11.2013
Zitat von the_mosvik_beast....ohne Khedira und ohne Schweini in Bestform kann und wird es nicht geben. Traurig aber zu 99% wahr, dann ist die DFB Elf genauso zahnlos wie Schweden ohne Ibrahimovic! So werden viele denken, aber damals, 2010, als Ballack ausfiel, entwickelte sich ein Überraschungsteam ohne Capitano. Ob sich dieses Szenario wiederholen kann ist jedoch mehr als ungewiss, sicher ist nur, daß wir die Favoritenrolle los sind. Das gibt mir ein wenig Hoffnung auf, ja auf was? Nennen wir es Viertelfinale.
2x Bender, Gündogan und Kroos haben alle das Niveau um Schweinsteiger und erst recht Khedira zu ersetzen. Den Verlust der beiden mit dem Verlust von Ibrahmiovic für Schweden zu vergleichen ist weit verfehlt. Wird sind eigentlich null auf Schweini und Khedira angewiesen, eher im Gegenteil. Khedira ist so ziemlich der Hauptschuldige unserer schlechten Defensive.
4.
leiboldson 16.11.2013
Ohne Khedira werden wir noch stärker sein, er ist eine verdeckte Schwäche, da oftmals zu langsam. Eine Doppelsechs mit Schweinsteiger und Lahm, beide am Zenit ihrer Karriere und mit mehr als 200 Länderspielen an Erfahrung werden der entscheidende Schlüssel sein für die WM 2014.
5. ich muss 4 Wochen auf einen Termin...
dynamohelge 16.11.2013
...beim Orthopäden warten. Fußballer müsste man sein :-)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Kreuzbandriss: Häufig lässt sich eine OP nicht vermeiden

Fußball-WM: Alle Gastgeber und Gewinner
Jahr Gastgeber Weltmeister
2022 Katar ???
2018 Russland ???
2014 Brasilien Deutschland
2010 Südafrika Spanien
2006 Deutschland Italien
2002 Japan und Südkorea Brasilien
1998 Frankreich Frankreich
1994 USA Brasilien
1990 Italien Deutschland
1986 Mexiko Argentinien
1982 Spanien Italien
1978 Argentinien Argentinien
1974 Deutschland Deutschland
1970 Mexiko Brasilien
1966 England England
1962 Chile Brasilien
1958 Schweden Brasilien
1954 Schweiz Deutschland
1950 Brasilien Uruguay
1938 Frankreich Italien
1934 Italien Italien
1930 Uruguay Uruguay

SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: