Fußball-Popstar: David Beckham beendet seine Karriere

David Beckham: Stationen eines Fußball-Popstars Fotos
Getty Images

Er ist der größte Popstar der Fußball-Geschichte - nun hat David Beckham mit 38 Jahren verkündet, seine Karriere beenden zu wollen. Der Engländer tritt mit einem Meistertitel ab.

Hamburg - Fußballprofi David Beckham beendet nach dieser Saison seine Karriere. Das gab der 115-malige englische Nationalspieler am Donnerstag über einen Sprecher bekannt. Beckham hatte nach einem Abstecher in die USA zuletzt ein Comeback beim französischen Top-Club Paris St. Germain gegeben und den Meistertitel gewonnen.

"Ich bin dankbar, dass PSG mir die Chance gegeben hat, aber nun fühle ich, dass die Zeit gekommen ist, meine Karriere zu beenden", sagte der 38-Jährige nach englischen Medienberichten. Zudem danke er all seinen Mitspielern und Trainern, "von denen ich das Vergnügen hatte, zu lernen. Danke auch an meine Fans, die mir die Kraft gegeben haben, erfolgreich zu sein", sagte er.

Beckham erlebte seine erfolgreichste Zeit als Spieler bei Manchester United. Mit dem Premier-League-Club wurde er sechsmal englischer Meister und gewann 1999 die Champions League, als ManUnited im legendären Endspiel von Barcelona den FC Bayern bezwang. Von 2003 bis 2007 spielte Beckham bei Real Madrid, wurde dort spanischer Meister. Es folgten fünf Jahre bei Los Angeles Galaxy. Während dieser Zeit ließ sich Beckham zweimal an den AC Mailand ausleihen, als in den USA fußballfreie Zeit war. Das vergangene halbe Jahr bei PSG bildete den Abschluss seiner Karriere.

Fotostrecke

12  Bilder
David Beckham: Model, Vater, Ehemann
Königin Elisabeth ernannte Großbritanniens Sportler des Jahres von 2001 im Jahre 2003 zum "Officer of the British Empire". Vor den Olympischen Spielen in London im vergangenen Jahr hatte er einen spektakulären Auftritt, als er die Fackel im James-Bond-Outfit auf der Themse in einem Schnellboot Richtung Stadion brachte.

ham/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
sIggy Pop 16.05.2013
...und Lieschen Müller hat 'nen Kuchen gebacken!
2. Karriereende???
reever_de 16.05.2013
Zum Schluss war doch eh nur noch Modeln für einen "Unterhosenhersteller",einen Parfümhersteller und diverse andere Werbeauftritte angesagt.Allein oder zusammen mit seinem halb-verhungerten Frettchen von Ehefrau, die sich mit ihrer Hungerfigur hinter einem Türsturz verstecken kann. Herr Beckham, wann hatten Sie Ihr letztes Spiel, bei dem es wirklich (!) für Sie um was ging??
3. Beckham Popstar????
Mastermason 16.05.2013
Beckham als großen Popstar zu bezeichnen, würde sicherlich nur 14jährigen Mädchen einfallen. Der größte Popstar in der Geschichte des Fußballs ist sicherlich George Best, der einmal über Beckham sagte: "Er hat keinen linken Fuß, kann nicht köpfen und erzielt keine Tore. Abgesehen davon ist er ein ganz toller Fußballer."
4. Karriereende???
reever_de 16.05.2013
Zum Schluss war doch eh nur noch Modeln für einen "Unterhosenhersteller",einen Parfümhersteller und diverse andere Werbeauftritte angesagt.Allein oder zusammen mit seinem halb-verhungerten Frettchen von Ehefrau, die sich mit ihrer Hungerfigur hinter einem Türsturz verstecken kann. Herr Beckham, wann hatten Sie Ihr letztes Spiel, bei dem es wirklich (!) für Sie um was ging??
5. Er war ein sehr guter, aber ...
kunstdirektor 16.05.2013
... der größte Popstar, grandios wie umstritten, ist für mich immer noch George Best.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 21 Kommentare
Tabellen