Fußball-Schiedsrichterskandal Amerell-Anzeige verzögert Prozessende

Es ist kein Ende in Sicht: Der für Donnerstag geplante Verkündigungstermin vor dem Landgericht Hechingen im Fall des Schiedsrichterskandals steht schon wieder auf der Kippe. Diesmal sorgt Ex-Funktionär Manfred Amerell mit einer neuen Anzeige für die Verzögerung.

Ex-Funktionär Amerell: Neue Anzeige gegen Kempter
DPA

Ex-Funktionär Amerell: Neue Anzeige gegen Kempter


Hamburg - Die Entscheidung bei der juristischen Aufarbeitung des DFB-Schiedsrichterskandals lässt auf sich warten. Eine Anzeige des ehemaligen DFB-Funktionärs Manfred Amerell sorgt dafür, dass der für Donnerstag angesetzte Verkündigungstermin vor dem Landgericht Hechingen wohl verschoben wird. Amerell hat den ehemaligen Fifa-Referee Michael Kempter wegen des Verdachts auf Prozessbetrug angezeigt. Amerells Anwalt Jürgen Langer stellte zudem bis zur Klärung der neuen Vorwürfe einen Antrag auf Verfahrensaussetzung. Dies berichtet die "Süddeutsche Zeitung".

Amerell wirft Kempter vor, vor dem Landgericht Hechingen andere Aussagen getroffen zu haben als vor dem Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes. Es geht dabei vor allem um Kempters Angaben zu den intimen Kontakten mit seinem früheren Vorgesetzten. Kempter wirft Amerell sexuelle Belästigung vor, Amerell besteht darauf, dass die Beziehungsaffäre einvernehmlich war und verlangt deshalb wegen der Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte 150.000 Euro Schadenersatz.

"Ich gehe davon aus, dass für das Landgericht klar ist, dass nur eine der beiden Versionen, die Herr Kempter vorgebracht hat, stimmen kann", sagte Amerell-Anwalt Langer der "SZ". Langer ist sich sicher, dass am Donnerstag kein Urteil gefällt werden kann: "Nachdem für das Landgericht die Glaubwürdigkeit Michael Kempters entscheidungserheblich ist, wird der Ausgang dieses neuen Ermittlungsverfahrens auch für den Zivilprozess relevant sein."

aha/sid



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Mitch 10.05.2011
1. Schäbig
Was der Amerell da für einen Zirkus veranstaltet spottet jeglicher Beschreibung. Anstatt die Sache endlich auf sich beruhen zu lassen, versucht er dem Kempter das Leben zur Hölle zu machen. Dass er keine Aussicht auf Erfolg mehr hat, sollte ihm wohl bewusst sein. Aber wahrscheinlich hat er sonst nichts zu tun.
loncaros 10.05.2011
2. t
Zitat von MitchWas der Amerell da für einen Zirkus veranstaltet spottet jeglicher Beschreibung. Anstatt die Sache endlich auf sich beruhen zu lassen, versucht er dem Kempter das Leben zur Hölle zu machen. Dass er keine Aussicht auf Erfolg mehr hat, sollte ihm wohl bewusst sein. Aber wahrscheinlich hat er sonst nichts zu tun.
Warum soll er es auf sich beruhen lassen? Kempter hat immerhin damit angefangen. Und wenn Kempter lügt soll er deiner Meinung nach damit ungeschoren davonkommen, weil...?
Mitch 10.05.2011
3. Kempter
Zitat von loncarosWarum soll er es auf sich beruhen lassen? Kempter hat immerhin damit angefangen. Und wenn Kempter lügt soll er deiner Meinung nach damit ungeschoren davonkommen, weil...?
Dem Amerell geht es doch nur noch darum, dem Kempter eins auszuwischen. Das ist der einzige Grund warum er ihn nochmal vor Gericht zerren will.
Liechtenstein 10.05.2011
4. .
Zitat von MitchDem Amerell geht es doch nur noch darum, dem Kempter eins auszuwischen. Das ist der einzige Grund warum er ihn nochmal vor Gericht zerren will.
Das wissen Sie bitte woher?
fussball.manni 10.05.2011
5. den...
... Quatsch hatte ich ja schon völlig vergessen. Kann er nicht einfach sich mit Kemptner versöhnen und Händchen halten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.