+++ Fußball-Transferticker +++ De Jong wechselt nach Mainz

Mainz rüstet weiter auf: Nach Anthony Ujah verpflichtet der FSV auch Nigel de Jong. Ein anderer Niederländer wechselt nach Katar. Und Chelsea holt einen verletzten Nationalspieler. Alle Transfers im Überblick.

Nigel de Jong
Getty Images

Nigel de Jong


Von Vereinsseite bestätigt

+++ Nigel de Jong kehrt zurück in die Bundesliga +++

Mainz 05 hat die Verpflichtung des Niederländers Nigel de Jong bekanntgegeben. Der 33-Jährige löste am Vormittag seinen Vertrag bei Galatasaray Istanbul auf und unterschrieb bis Saisonende beim FSV.

Für de Jong ist es das zweite Engagement in der Bundesliga: Zwischen 2006 und 2008 spielte der Mittelfeldspieler für den Hamburger SV. Danach stand er bei Manchester City, AC Mailand und Los Angeles Galaxy unter Vertrag, bevor er im Sommer 2016 zu Galatasaray gewechselt war. 2010 wurde de Jong mit den Niederlanden Vizeweltmeister.

Damit vermelden die Mainzer schon den zweiten namhaften Winterzugang. Mitte Dezember hatte der FSV Anthony Ujah aus China zurückgeholt. (mmm/dpa)

+++ Wesley Sneijder verlässt Nizza in Richtung Katar +++

De Jongs ehemaligen Mannschaftskameraden Wesley Sneijder zieht es nach Katar. Der 33-Jährige steht vor einem Transfer von OGC Nizza zu Al Gharafa SC. Wie OGC bestätigte, wird sein Vertrag in Nizza aufgelöst, sobald er den Medizincheck bestanden hat. Sneijder hatte gemeinsam mit de Jong sowohl in der niederländischen Nationalmannschaft als auch bei Galatasaray gespielt. Im Sommer war er aus Istanbul nach Nizza gewechselt, hatte in der Hinrunde aber nur fünf Spiele in der französischen Ligue 1 bestritten. (mmm/dpa)

+++ Ross Barkley wechselt von Everton zu Chelsea +++

Der FC Chelsea hat den englischen Nationalspieler Ross Barkley vom Ligarivalen Everton verpflichtet. Der 24-Jährige soll 18 Millionen Euro Ablöse gekostet und einen Fünfjahresvertrag unterschrieben haben. Chelsea hatte sich schon im vergangenen Sommer um Barkley bemüht. Jetzt meldete der Meister Vollzug, obwohl der Mittelfeldspieler in dieser Saison wegen einer Oberschenkelverletzung noch kein Spiel bestritten hat.

"Ross ist ein Spieler, den wir schon lange bewundern. Er verfügt über herausragende technische und physische Eigenschaften, gepaart mit großer Erfahrung in der Premier League und einem starken Bestreben, auf höchstem Niveau erfolgreich zu sein", sagte Chelsea-Klubdirektorin Marina Granowskaja. (mmm/sid)

Leihgeschäft

+++ Nürnberg holt Ulisses Garcia aus Bremen +++

Linksverteidiger Ulisses Garcia spielt in der Rückrunde für den 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga. Der 21-Jährige, der bei Werder Bremen unter Vertrag steht, wechselt bis Saisonende auf Leihbasis zum Club und soll dort Spielpraxis sammeln, wie Bremens Sportchef Frank Baumann sagte. Werder hatte Garcia im Sommer 2015 verpflichtet. Vorher spielte der Schweizer bei den Grashoppers Zürich. (mmm/sid)

Trainerwechsel

+++ Luzern entlässt Markus Babbel +++

Markus Babbel ist nicht mehr Trainer des Schweizer Erstligisten FC Luzern. Das bestätigte der Verein im Rahmen einer Pressekonferenz. Babbel stand seit 2014 in Luzern unter Vertrag. Vorher hatte der Europameister von 1996 den VfB Stuttgart (2008/09), Hertha BSC (2010/11) und die TSG Hoffenheim (2012) trainiert.

Babbel hatte am Mittwoch in der "Luzerner Zeitung" angekündigt, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag wegen interner Probleme nicht verlängern zu wollen. Luzerns Sportkoordinator Rémo Meyer sagte, Babbels Aussagen haben ihn überrascht. (mmm/sid)



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gibmichdiekirsche 06.01.2018
1.
De Jong Vizeweltmeister? Naja, formal schon. Aber wenn es mit rechten Dingen zugegangen wäre, dann hätte er diesen "Titel" nach seiner Kung-Fu-Attacke im WM-Finale allenfalls unter der Dusche erleben müssen. Was Mainz ausgerechnet mit diesem notorischen Treter will, ist mir reichlich schleierhaft.
ro6574 06.01.2018
2.
Zitat von gibmichdiekirscheDe Jong Vizeweltmeister? Naja, formal schon. Aber wenn es mit rechten Dingen zugegangen wäre, dann hätte er diesen "Titel" nach seiner Kung-Fu-Attacke im WM-Finale allenfalls unter der Dusche erleben müssen. Was Mainz ausgerechnet mit diesem notorischen Treter will, ist mir reichlich schleierhaft.
Das müssen Sie auch nicht wissen!Oder müssen die Mainzer sich bei Ihnen rechtfertigen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.