+++ Fußball-Transferticker +++ Klaassen ist Werders neuer Rekordtransfer

Werder Bremen steht kurz vor einer Verpflichtung des Niederländers Davy Klaassen vom FC Everton. Benedikt Höwedes soll keinen langen Aufenthalt in Gelsenkirchen planen. Die Transfers und Gerüchte des Tages.

Davy Klaassen in Bremen
imago/ Pro Shots

Davy Klaassen in Bremen


+++ TRANSFER FIX +++

Klaassen wird Delaney-Nachfolger

Werder Bremen hat den teuersten Einkauf seiner Vereinsgeschichte perfekt gemacht. Der niederländische Nationalspieler Davy Klaassen kommt vom Premier-League-Klub FC Everton. Das bestätigte der Bundesligist.

Niederländische Medien berichten von einem Vertrag bis 2022 und einer Ablöse in Höhe von 15 Millionen Euro. Damit wäre der 25-Jährige der teuerste Neuzugang in der Bremer Vereinsgeschichte. Noch hält diesen Rekord Marko Marin, der 2009 für 8,2 Millionen Euro aus Mönchengladbach zu Werder gewechselt war.

"Wir freuen uns, dass wir mit ihm genau den Spieler gefunden haben, den wir gesucht haben. Davy bringt unheimlich viel Qualität und Talent sowie in relativ jungem Alter eine Menge Erfahrung mit", sagte Geschäftsführer Frank Baumann. Trainer Florian Kohfeldt sagte: "Davy kann mit seinem strategischen Gespür einen Spielrhythmus bestimmen, besticht mit seiner Kreativität und ist dabei laufstark und aggressiv. Er wird ein absoluter Fixpunkt in unserem Spiel sein."

Klaassen soll in Bremen Thomas Delaney ersetzen, der von Borussia Dortmund verpflichtet worden war. Erst in der abgelaufenen Saison war der Mittelfeldspieler von Ajax Amsterdam für 27 Millionen Euro zum FC Everton gewechselt, konnte sich jedoch im Team nicht durchsetzen und stand seit November nur noch selten im Kader der Toffees. (tip/sid)

Frankfurt leiht Geraldes

Eintracht Frankfurthat Francisco Geraldes von Sporting Lissabon verpflichtet. Das gab der Bundesligist bekannt. Eintracht leiht den 23-jährigen offensiven Mittelfeldspieler für eine Saison aus. In der abgelaufenen Spielzeit war der ehemalige U21-Nationalspieler an Rio Ave ausgeliehen, kam dort 38-mal zum Einsatz und erzielte vier Tore. (tip)

+++ GERÜCHTEKÜCHE +++

Kostic nach Wolfsburg?

Dass der Hamburger SV gesprächsbereit sei, wenn Klubs ihr Interesse an Filip Kostic äußern, wird schon seit Längerem spekuliert. Laut "Hamburger Abendblatt" soll nun der VfL Wolfsburg über eine Verpflichtung des Serben nachdenken. Einer Einigung zwischen den Vereinen stehe laut der Zeitung vor allem die Ablösesumme im Weg.

Der Flügelspieler war 2016 für 14 Millionen Euro aus Stuttgart nach Hamburg gewechselt. Trainer beim HSV war zu dieser Zeit Bruno Labbadia, der aktuell den VfL betreut. Klaus-Michael Kühne hatte den Kostic-Transfer nach Hamburg mit einem Darlehen unterstützt. Deswegen fordere der Klub über 12 Millionen Euro, um nach der Rückzahlung an den Investor Gewinn zu machen, so das " Hamburger Abendblatt".

Filip Kostic
DPA

Filip Kostic

Höwedes auf dem Sprung

Nach seinem Jahr bei Juventussoll Schalkes zurückgekehrter Ex-Kapitän Benedikt Höwedeserneut vor einem Transfer stehen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung und sagt, es gebe bereits eine "ernsthafte Option". Türkische Medien berichten, Galatasaraybefasse sich mit einer Verpflichtung des Weltmeisters. (tip)

+++ EINIGUNG +++

Mainz und Newcastle wegen Muto klar

Newcastle United und Mainz 05 haben sich auf einen Wechsel des Japaners Yoshinori Muto geeinigt. Das bestätigte der Bundesligist. "Wir haben gute und konstruktive Gespräche mit Newcastle United geführt und sind prinzipiell zu einer Einigung gekommen", sagte Sportvorstand Rouven Schröder. Laut übereinstimmenden britischen Medienberichten soll die Ablösesumme bei knapp 10,7 Millionen Euro liegen. Schröder sagte, die Vereine würden "bald zu einer Entscheidung" über den Transfer des 26-Jährigen kommen.

Neben dem Angreifer hat sich Newcastle auch in der Defensive verstärkt. Der Ex-Hoffenheimer Fabian Schär ist für vier Millionen Euro von Deportivo La Coruña in die Premier League gewechselt. Der Schweizer hatte bei der WM 2018 in allen Gruppenspielen seines Teams in der Startelf gestanden, jedoch beim Ausscheiden gegen Schweden im Achtelfinale wegen einer Gelbsperre gefehlt. (tip)

+++ RÜCKKEHR FIX +++

Scolari wieder in Brasilien

Luiz Felipe Scolari beendet seine achtmonatige Pause und wird neuer Trainer beim brasilianischen Erstligisten Palmeiras. Es ist bereits das dritte Mal, dass der 69-Jährige in São Paulo anheuert. Er tritt dabei die Nachfolge von Roger Machado an, der vom Klub freigestellt worden war.

Der Weltmeistertrainer von 2002 hatte zuletzt beim chinesischen Verein Guangzhou Evergrande gearbeitet und war mit dem Team dreimal in Folge Meister geworden. Sein Vertrag war im November ausgelaufen. Auch bei Palmeiras kann Scolari auf bereits fünf gewonnene Titel verweisen, darunter die Pokaltriumphe 1998 und 2012 sowie den Libertadores-Cup 1999. (tip/sid)



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hamburger.jung 27.07.2018
1.
Als Hamburger muss ich sagen, dass die Bremer mit Klaassen, Osako und Harnik richtig gut einkaufen. Die 20 Millionen für Delaney klug eingesetzt. Mit denen wird offensichtlich kurz- bis mittelfristig wieder in der oberen Hälfte zu rechnen sein nach jetzt wohl 5-7 Jahren in der 2. Hälfte.
fridericus1 27.07.2018
2. Grüße aus Bremen ...
Zitat von hamburger.jungAls Hamburger muss ich sagen, dass die Bremer mit Klaassen, Osako und Harnik richtig gut einkaufen. Die 20 Millionen für Delaney klug eingesetzt. Mit denen wird offensichtlich kurz- bis mittelfristig wieder in der oberen Hälfte zu rechnen sein nach jetzt wohl 5-7 Jahren in der 2. Hälfte.
... in die hanseatische Schwesterstadt. Ja ja, der Baumann macht sich richtig gut. Es macht sich hier auch wieder ein bremisch-vorsichtiger Optimismus breit.
majorfabs 27.07.2018
3. Vorsicht!
Wir hatten schon (sehr) knappe Saisons, da spielten Leute wie Sokratis, Prödl, Selassie, De Bruyne, Junuzovic, Hunt, Petersen, Arnautovic und Füllkrug gemeinsam bei Werder. Namen auf dem Papier sind das Eine, eine schlagkräftige Truppe das Andere. Aber klar, Hoffnung ist da...
Sal.Paradies 27.07.2018
4. Ja, würde ich auch nehmen
Zitat von hamburger.jungAls Hamburger muss ich sagen, dass die Bremer mit Klaassen, Osako und Harnik richtig gut einkaufen. Die 20 Millionen für Delaney klug eingesetzt. Mit denen wird offensichtlich kurz- bis mittelfristig wieder in der oberen Hälfte zu rechnen sein nach jetzt wohl 5-7 Jahren in der 2. Hälfte.
Als Berliner muss ich sagen, dass wir in Berlin auch noch einige gute Spieler brauchen. Und im Gegensatz zu euch, habe ich bezüglich der Hertha kein sehr gutes Gefühl für diese Saison. Da bin ich für die Schwarzgelben doch etwas optimistischer.....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.