SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

19. Juni 2018, 15:52 Uhr

87 Minuten in Überzahl

Bundesligaprofis führen Japan zum Sieg gegen Kolumbien

Überraschender Erfolg zum Auftakt der Gruppe H: Japan hat in einer umkämpften Partie knapp gegen die favorisierten Kolumbianer gewonnen. Diese wurden schon in der Anfangsphase entscheidend geschwächt.

Im ersten Spiel der Gruppe H hat sich Japan knapp gegen Kolumbien durchgesetzt. Beim 2:1 (1:1)-Erfolg trafen die Bundesliga-Profis Shinji Kagawa (6. Minute) und Yuya Osako (73.) für den vierfachen Asienmeister. Juan Quintero sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich (39.).

Die Partie begann hektisch: Nach drei Minuten sah Kolumbiens Carlos Sánchez die zweitschnellste Rote Karte der WM-Geschichte, nachdem er einen Schuss von Kagawa im Strafraum mit der Hand abgewehrt hatte. Der Dortmunder Mittelfeldspieler traf anschließend vom Elfmeterpunkt souverän zur japanischen Führung (6.).

Die leicht favorisierten Kolumbianer mussten zunächst ohne ihren Superstar auskommen: James Rodríguez saß wegen muskulärer Probleme auf der Bank und musste mit ansehen, wie Japan beinahe einen zweiten Treffer nachlegte: Takashi Inui setzte den Ball aus guter Position rechts neben das Tor (16.).

Entscheidung fällt erneut nach einer Standardsituation

Völlig überraschend fiel noch vor der Pause der Ausgleich: Juan Quintero verwandelte einen Freistoß direkt, indem er den Ball flach unter der Mauer hindurchschoss (39.). Es war bereits der vierte erfolgreich geschossene Freistoß bei dieser WM, bei der gesamten Weltmeisterschaft 2014 waren es nur drei.

Nach Wiederbeginn waren die Japaner bemüht, ihre Überzahl auf dem Feld spielerisch zu nutzen. Doch Möglichkeiten von Osako (54.), Maya Yoshida (59.) und Hiroki Sakai (61.) blieben vorerst folgenlos. Kolumbien geriet zunehmend in die Defensive - auch die Einwechslung von James in der 59. Minute brachte nicht den gewünschten Effekt.

In der Schlussphase fiel dann die Entscheidung - wieder einmal nach einer Standardsituation: Osako traf nach einem Eckball per Kopf. Für den Neu-Bremer war es der erste Treffer bei einer Weltmeisterschaft.

Im zweiten Spiel der Gruppe treffen um 17 Uhr Polen und Senegal aufeinander (Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Kolumbien - Japan 1:2 (1:1)
0:1 Kagawa (6., Foulelfmeter)
1:1 Quintero (39.)
1:2 Osako (73.)
Kolumbien: Ospina - Arias, Murillo, D. Sánchez , Mojica - Jefferson Lerma , C. Sánchez - Cuadrado, Quintero, Izquierdo - Falcao
Japan: Kawashima - Sakai, Yoshida, Shoji, Nagatomo - Hasebe, Shibasaki - Haraguchi, Kagawa, Inui - Osako
Zuschauer: 35.000
Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)
Gelbe Karte: Barrios
Rote Karte: Carlos Sánchez

bam

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH