Auswirkungen des Gaza-Konflikts Uefa sagt Europa-League-Spiel in Israel ab

Die Uefa hat das Europa-League-Spiel zwischen dem israelischen Verein Ironi Kiryat Schmona und Athletic Bilbao wegen des Gaza-Konflikts kurzfristig abgesagt. Bis zuletzt hatte der europäische Verband das Spiel noch wie geplant durchführen lassen wollen.

Bilbao-Coach Bielsa: Absage des Europa-League-Spiels in Israel
AP

Bilbao-Coach Bielsa: Absage des Europa-League-Spiels in Israel


Hamburg - Nun also doch: Nachdem sich die Uefa am Dienstag noch gegen eine Spielabsage entschieden hatte, hat der europäische Fußball-Verband die für Donnerstag angesetzte Europa-League-Partie zwischen Ironi Kiryat Schmona und Athletic Bilbao nun kurzfristig abgesagt. Die Uefa begründete ihre Entscheidung am Mittwoch mit der angespannten Sicherheitslage in der Region.

Zum Umdenken hat die Funktionäre laut spanischen Medienberichten die Bombenexplosion in einem Bus im Zentrum von Tel Aviv am Mittwochmorgen bewogen, bei der mindestens 17 Menschen verletzt worden sind.

Bilbao hatte in Tel Aviv landen und von dort mit dem Bus nach Haifa fahren wollen. Athletic verschob am Mittwoch jedoch zweimal seinen Abflug nach Israel in der Hoffnung, dass die Uefa das Spiel absagen würde. Die Entscheidung des Verbandes kam noch rechtzeitig vor dem Start des von Athletic gecharterten Flugzeugs.

Israel hatte zuvor die Sicherheitsbedenken der Spanier zurückgewiesen. Die israelische Botschaft in Madrid betonte nach Angaben der spanischen Nachrichtenagentur Efe, dass die Sicherheit der Athletic-Fußballer und der Fans bei der Partie in Haifa in vollem Umfang gewährleistet sei.

Über eine Neuansetzung soll bis zum kommenden Wochenende entschieden werden, teilte die Uefa mit.

fre/sid/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Nonvaio01 21.11.2012
1. ich haette mich auch geweigert
Zitat von sysopAPDie Uefa hat das Europa-League-Spiel zwischen dem israelischen Verein Ironi Kiryat Schmona und Athletic Bilbao wegen des Gaza-Konflikts kurzfristig abgesagt. Bis zuletzt hatte der europäische Verband das Spiel noch wie geplant durchführen lassen wollen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/gaza-konflikt-uefa-sagt-europa-league-spiel-in-israel-ab-a-868530.html
dort zu spielen wenn ich Profi bin.
Stäffelesrutscher 21.11.2012
2.
Da die UEFA 1992 Jugoslawien von der EM ausschloss, sollten die israelischen Clubs froh sein, überhaupt noch in europäischen Wettbewerben antreten zu dürfen.
Erich91 21.11.2012
3. ist doch seltsam
Zitat von sysopAPDie Uefa hat das Europa-League-Spiel zwischen dem israelischen Verein Ironi Kiryat Schmona und Athletic Bilbao wegen des Gaza-Konflikts kurzfristig abgesagt. Bis zuletzt hatte der europäische Verband das Spiel noch wie geplant durchführen lassen wollen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/gaza-konflikt-uefa-sagt-europa-league-spiel-in-israel-ab-a-868530.html
heute in der Zeitung gelesen, die Handball Damen aus münster, werden aus dem gleichen Grund ausgeschlossen, weil ihnen die Reise nach Israel zu gefährlich ist, so stands jedenfalls heute im EXpress Köln
un-Diplomat 21.11.2012
4. Seltam, wie ...
Zitat von Erich91heute in der Zeitung gelesen, die Handball Damen aus münster, werden aus dem gleichen Grund ausgeschlossen, weil ihnen die Reise nach Israel zu gefährlich ist, so stands jedenfalls heute im EXpress Köln
... schnell aus Volleyballspielerinnen aus Münster Hockey-, Fußball- oder auch Handball Damen werden können. Erich, bitte mehr Aufmerksamkeit!
Erich91 21.11.2012
5. Nja, das war wohl ein Versehen,
Zitat von un-Diplomat... schnell aus Volleyballspielerinnen aus Münster Hockey-, Fußball- oder auch Handball Damen werden können. Erich, bitte mehr Aufmerksamkeit!
aber der Kernpunkt war doch wohl die Sache mit dem Ausschluss der Mannschaft. Im Übrigen hab ich die Zeitung heut morgen um 6 gelesen, das ist mir nur so haften geblieben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.