DFB-Gruppengegner Gibraltar trennt sich von Trainer Bula

Viel gewonnen hat der Fußballzwerg Gibraltar in seiner Länderspielkarriere noch nicht. Jetzt glaubt man beim deutschen EM-Qualifikationsgegner, den Schuldigen gefunden zu haben. Der Verband entließ Trainer Allen Bula.

Gibraltar-Coach Bula: Schluss nach fünf Jahren
DPA

Gibraltar-Coach Bula: Schluss nach fünf Jahren


Hamburg - Der Fußballverband von Gibraltar, Gegner der deutschen Weltmeister in der Qualifikation zur EM 2016, hat seinen Nationaltrainer Allen Bula entlassen. Die Trennung vom 50-Jährigen nach fünf Jahren im Amt gab die GFA bekannt, ohne einen Nachfolger zu benennen.

"Nach einer eingehenden Untersuchung ist der Verband zu dem Schluss gekommen, dass ein sofortiger Wechsel auf dem Trainerposten angemessen ist. Diese Entscheidung wurde nicht leichtfertig oder hastig getroffen", lautete die offizielle Stellungnahme.

In der EM-Qualifikation, an der Gibraltar erstmals teilnimmt, hat die Mannschaft bislang alle vier Spiele verloren. Gegen Deutschland zogen sich die Amateure gut aus der Affäre, am 14. November verloren sie in Nürnberg 0:4. Am 29. März bestreitet Gibraltar sein nächstes Qualifikationsspiel in Schottland.

aha/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Trainspotter 02.03.2015
1. EM Quali
Eine verständliche Reaktion, nachdem das Ziel EM Quali in Gefahr gerät. Ironie beiseite, ich denke mal, dass es hier eher um persönliche Dinge geht, als alles andere, denn für ihr Niveau hat sich die Mannschaft bisher halbwegs gut präsentiert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.