Gruppe C: Slowenien rettet Remis gegen USA

Die USA drängten, erspielten sich die besseren Chancen - und kamen am Ende nach einem Zwei-Tore-Rückstand immerhin noch zu einem Unentschieden gegen Slowenien. Dem ehemaligen Bayern-Profi Landon Donovan gelang ein spektakuläres Tor, den Ausgleich besorgte ein Spieler aus der Bundesliga.

Remis gegen Slowenien: Bradley lässt US-Team hoffen Fotos
AFP

Hamburg - Auch im zweiten Anlauf hat es für das Team der USA nicht zum ersten Sieg bei der WM in Südafrika gereicht. Gegen Slowenien zeigte die Mannschaft um Mittelfeldspieler Landon Donovan zwar vor allem in der zweiten Halbzeit eine kämpferisch starke Leistung, am Ende stand jedoch ein 2:2 (2:0). Damit können aber beide Teams noch auf den Einzug ins Achtelfinale hoffen.

Insgesamt standen sieben Bundesliga-Spieler in beiden Kadern, vier davon schickten die Trainer zum Anpfiff auf dem Platz: Bei Slowenien die Kölner Miso Brecko und Milivoje Novakovic, für die USA liefen Steven Cherundolo (Hannover 96) und Michael Bradley (Borussia Mönchengladbach) auf. Die US-Amerikaner waren vor rund 45.000 Zuschauern im Ellis Park von Johannesburg zunächst die aktivere Mannschaft. Hektisch wurde es schon nach 20 Sekunden: Clint Dempsey traf Ljubijankic beim Luftduell unglücklich am Kopf. Schiedsrichter Koman Coulibaly aus Mali brauchte fast zwei Minuten, um die Situation zu beruhigen.

Slowenien agierte aus einer kompakten Deckung und nutzte gleich die erste Gelegenheit. Valter Birsa von AJ Auxerre wurde in der 13. Minute 25 Meter vor dem gegnerischen Tor nicht angegriffen und zog ab. Sein Linksschuss segelte am verdutzten US-Keeper Tim Howard vorbei ins Netz. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit bemühten sich die Amerikaner, blieben dabei aber spielerisch enttäuschend. Slowenien, das beim 1:0 gegen Algerien den ersten Sieg seiner WM-Geschichte gefeiert hatte, präsentierte sich insgesamt sicher und bot bis zur Pause eine couragierte Leistung.

Unsicherheiten zeigte das Team aus Südosteuropa jedoch in der 40. Minute, als Brecko eine Hereingabe von Clint Dempsey, dem US-Torschützen beim 1:1 zum Auftakt gegen England, in letzter Sekunde vor Ex-Bundesligaprofi Landon Donovan aus der Gefahrenzone schlug.

Praktisch im Gegenzug durften die Slowenen erneut jubeln. Zlatan Ljubijankic wurde bei einem Konter von Novakovic bedient und ließ dem herauseilenden Howard keine Chance. Mit der klaren Führung für Slowenien gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Viel Druck durch das US-Team in der zweiten Hälfte

Im zweiten Durchgang erhöhten die USA den Druck und wurden schon kurz nach Wiederanpfiff mit dem Anschlusstreffer belohnt. Nur drei Minuten nach dem Wechsel nutzte Donovan, der schon für Bayer Leverkusen und Bayern München aktiv war, einen Stellungsfehler von Bostjan Cesar und schoss den Ball aus spitzem Winkel unter die Latte.

Weitere gute Chancen der US-Spieler blieben in der Folge ungenutzt, Slowenien beschränkte sich auf seltene Konter und verteidigte ansonsten die knappe Führung. Erst knapp zehn Minuten vor dem Ende erlöste der Gladbacher Bradley seine Mannschaft. Pech hatten die USA in der Schlussphase, als der Schiedsrichter einen regulären Treffer von Maurice Edu wegen vermeintlichen Foulspiels aberkannte.

"Ich habe gemischte Gefühle nach diesem Spiel. Wir lagen zurück, wir sind zurückgekommen und dann wurde uns ein Tor aberkannt", sagte US-Coach Bob Bradley. "Ich weiß nicht, warum der Schiedsrichter das abgepfiffen hat", so der Trainer weiter. Auch Donovan ärgerte sich über die Fehlentscheidung kurz vor Schluss: "Ich bin immer noch sauer. Ich weiß nicht, warum sie uns das dritte Tor gestohlen haben."

Im letzten Gruppenspiel trifft seine Mannschaft am Mittwoch in Pretoria auf Algerien, die Slowenen tragen ihr drittes Gruppenspiel zeitgleich gegen England (beide 16 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) in Port Elizabeth aus.

Slowenien - USA 2:2 (2:0)
1:0 Birsa (13.)
2:0 Ljubijankic (42.)
2:1 Donovan (48. )
2:2 Bradley (82.)
Slowenien: Samir Handanovic - Brecko, Suler, Cesar, Jokic - Birsa (87. Dedic), Koren, Radosavljevic, Kirm - Novakovic, Ljubijankic (74. Pecnik/90.+4 Komac)
USA: Howard - Cherundolo, Demerit, Onyewu (80. Gomez), Bocanegra - Donovan, Torres (46. Edu), Bradley, Dempsey - Altidore, Findley (46. Feilhaber)
Schiedsrichter: Coulibaly (Mali)
Zuschauer: 45.573
Gelbe Karten: Cesar, Suler, Kirm, Jokic - Findley (2)

jok/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - WM-Gruppe C: Wer kommt weiter?
insgesamt 340 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Brieli 01.06.2010
Zitat von sysopEngland fühlt sich reif für den Titel. Doch erst gilt es, die Vorrunde zu überstehen. Setzen sich die Briten gegen die USA, Algerien und Slowenien durch?
Ja. England und USA.
2.
klumpenhund 01.06.2010
Zitat von sysopEngland fühlt sich reif für den Titel. Doch erst gilt es, die Vorrunde zu überstehen. Setzen sich die Briten gegen die USA, Algerien und Slowenien durch?
Keine Überraschungen: 1.) England, trotz der mageren Vorbereitungsspiele 2.) USA 3.) Slowenien 4.) Algerien
3.
BeckerC1972 01.06.2010
England Slowenien Algerien USA
4.
Polar 01.06.2010
Zitat von sysopEngland fühlt sich reif für den Titel. Doch erst gilt es, die Vorrunde zu überstehen. Setzen sich die Briten gegen die USA, Algerien und Slowenien durch?
1. Slowenien ist eines meiner Lieblingsurlaubsländer 2. Algerien...war da nicht mal was? 3. und 4. ...und Tschüss. Na okay, gezz ma im Ernst: 1. England 2. USA 3. Algerien 4. Slowenien
5.
ray05 02.06.2010
Zitat von Polar1. Slowenien ist eines meiner Lieblingsurlaubsländer 2. Algerien...war da nicht mal was? 3. und 4. ...und Tschüss. Na okay, gezz ma im Ernst: 1. England 2. USA 3. Algerien 4. Slowenien
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-WM 2010
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • -19-
Werden Sie Tipp-Weltmeister

Getty Images

Räumen Sie in den kostenlosen WM-Tippspielen von SPIEGEL ONLINE Preise im Wert von mehr als 55.000 Euro ab. Und so geht es...


Fotostrecke
WM-Bestmarken: Rekordgewinner Brasilien, Rekordspieler Matthäus