Hannover 96 Kind erteilt Korkut Schonfrist

Neues von Hannover 96: Erst hatte Präsident Martin Kind öffentlich Trainer und Manager angezählt. Nun teilte der Bundesligist mit: Coach Tayfun Korkut genieße "das Vertrauen der Verantwortlichen" - zumindest vorerst.

96-Präsident Kind (l.), Trainer Korkut (r.): Offen, kritisch, konstruktiv
imago

96-Präsident Kind (l.), Trainer Korkut (r.): Offen, kritisch, konstruktiv


Hamburg - Tayfun Korkut bleibt vorläufig Trainer des Fußballbundesligisten Hannover 96. Das gab der Klub in einer Pressemitteilung bekannt. Präsident Martin Kind hatte sich zuvor mit dem Coach und Manager Dirk Dufner zu einer Analyse getroffen. "Als Ergebnis des Gespräches hat Tayfun Korkut das Vertrauen der Verantwortlichen", hieß es.

Hannover war am Vortag beim 2:3 gegen Dortmund zum zehnten Mal in Serie ohne Bundesligasieg geblieben. In diesem Zeitraum holte das Team nur drei Punkte. Als Tabellen-14. schwebt 96 in akuter Abstiegsgefahr.

Allzu sicher sollte sich Korkut dennoch nicht fühlen. In der Mitteilung des Klubs wurde deutlich, dass der Trainer nun positive Resultate einfahren muss: "Alle Beteiligten wissen um die Bedeutung der kommenden Bundesligaspiele. Ziel ist es, gemeinsam den Klassenerhalt zu sichern".

Direkt nach der Heimniederlage gegen den BVB hatte sich Kind ein Bekenntnis zum Coach verkniffen. Erst am Sonntagmittag hatte der Klubboss ein Treffen "in den nächsten Tagen" angekündigt. "Wir wollen eine Vielzahl von Themen analysieren. Da geht es nicht nur um Punkte, alles wird auf den Prüfstand kommen", erklärte Kind. Er habe das Gefühl, dass die Mannschaft dem Trainer folge, man müsse aber auch darüber reden, warum es immer wieder schwache Phasen im Spiel gebe.

Kinds Zögern könnte damit zu tun haben, dass er für Korkut noch keinen direkten Nachfolger gefunden hat. Als Wunschkandidat des Unternehmers gilt angeblich André Breitenreiter, Trainer des Liga-Konkurrenten SC Paderborn. Der frühere 96-Profi würde allerdings erst in der kommenden Spielzeit zur Verfügung stehen.

mon/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
experte1305 22.03.2015
1. Gott sei Dank!
Korkut ist ein guter, ehrlicher, fähiger Trainer! Oder wollt Ihr den blinden Slomka wieder?
genaumeinding 23.03.2015
2. was wurde da getrunken?
Gut, ehrlich und faehig lassen sich ohne alkoholische oder sonstige wahrnehmunsveraendernde Getraenke nicht mit Hannover 96 in einen Sinnzusammenhang bringen. Gut, wenn Kind zuruecktritt oder zurueckgetreten wird.Ehrlich, dass ihm das mal jemand sagt. Hoffentlich kommt ein faehigerer Nachfolger. So geht das.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.