Solidaritätsplakat für Kölner Hooligans Watzke kritisiert BVB-Anhänger

"Je suis Boyz Köln": Nach dem Ausschluss der Kölner Boyz-Hooligans haben sich BVB-Anhänger mit den Platzstürmern von Mönchengladbach solidarisiert. Sehr zum Unmut von BVB-Boss Watzke.

Geschäftsführer Watzke: Kritik an den eigenen Fans
DPA

Geschäftsführer Watzke: Kritik an den eigenen Fans


Hamburg - Hans-Joachim Watzke, der Geschäftsführer von Borussia Dortmund, hat die Plakate von BVB-Fans mit der Aufschrift "Je suis Boyz Köln" beim Auswärtsspiel in Stuttgart (3:2) kritisiert. "Wir werden rigoros dagegen vorgehen und alles versuchen, die Verantwortlichen zu bestrafen. Das wird sicher ein Stadionverbot nach sich ziehen", sagte Watzke der "Bild am Sonntag".

Die Aufschrift war angelehnt an den Spruch "Je suis Charlie", mit dem weltweit der Opfer des Terroranschlags auf die Satire-Zeitschrift "Charlie Hebdo" in Paris gedacht wurde. Die Dortmunder Fans nutzten ihn, um ihre Solidarität mit der Kölner Ultra-Gruppierung Boyz auszudrücken, die nach dem Platzsturm in Mönchengladbach vom 1. FC Köln ausgeschlossen worden war.

"Es ist geschmacklos, die Opfer auch noch zu verunglimpfen und zu verhöhnen. Davon distanzieren wir uns entschieden, das ist eine Frechheit!", sagte Watzke zu dieser Solidaritätsbekundung der BVB-Anhänger.

frz/sid



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 96 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Teigkonaut 22.02.2015
1. dämlich Fans
Oh Herr gib Hirn kann ich angesichts dieser Plakate nur sagen. Gut, dass Herr Watzke sich hier eindeutig äußert!
bratwurst007 22.02.2015
2.
Peinliche Proleten. Identifizieren - rausschmeißen - fertig.
jaduk 22.02.2015
3.
Richtig so. Es müssen so lange Stadionverbote gegen diese Kreise ausgesprochen werden, dass es sich "normale Fans" gut überlegen werden, sich mit solchen Idioten abzugeben. Natürlich wird es anfangs "Unschuldige" treffen, wie jetzt angeblich bei den Boyz auch - aber sobald die Abschreckung greift, ist auch das kein Problem mehr.
bs_fussball_fan 22.02.2015
4. dann verzichte ich auch auf die ach so tolle stimmung..
ja lieber paar ruhigere und besonnene fans als diese chaoten, ist halt die stimmung im stadion eine andere, respekt herr watzke und auch herr schmadtke, die frage ist nur : woher kommt diese gesinnung und gewalt ? sind das wirlich nur prolls oder steckt hier mehr dahinter ?
KTRoadkill 22.02.2015
5. Geschmacklos, aber ...
Hat Hr. Watzke schon mal was vom Recht auf freie Meinungsäußerung gehört? - Als Hausherr mag er Stadionverbote aussprechen dürfen. Geschmacklos und hinkend hoch drei ist das Plakat sicherlich. Aber sich dermaßen mandatslos zum Richter über richtig/falsch und nicht tolerierbar aufzuschwingen: Ist das nicht das, was man eher den Tätern in der aktuellen Terror-Debatte attestiert? Sollte es Watzke da nicht eher mit Voltaire ("Ich verachte Ihre Meinung, aber ...") halten? - Wie ein Vorredner schon schrieb: Schmeiß Hirn vom Himmel ... und verteil es gerecht. Mit Stadionverboten wird er diese wirre Meinung nicht einfangen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.