Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Drittligist: Rostock trennt sich von Trainer Fascher

Rostock-Coach Fascher: Vertrag nicht verlängert Zur Großansicht
Getty Images

Rostock-Coach Fascher: Vertrag nicht verlängert

Fußball-Drittligist Hansa Rostock und Trainer Marc Fascher gehen am Saisonende getrennte Wege. Der Vertrag mit dem 44-Jährigen werde nicht verlängert, teilte der Traditionsverein mit. Fascher trainiert den Club erst seit September vergangenen Jahres.

Hamburg - Hansa Rostock wird sich zum Saisonende von Trainer Marc Fascher trennen. Der im Juni auslaufende Vertrag werde nicht verlängert, ließ der Verein verlauten. Auch die Co-Trainer Michael Hartmann, Steffen Baumgart und Alexander Ogrinc müssen den Traditionsclub verlassen. "Dieser Schritt fällt uns nicht leicht. Marc Fascher und sein Team haben während ihrer Amtszeit immer großes Engagement gezeigt, weshalb wir ihnen auch über einen sehr langen Zeitraum hinweg das Vertrauen geschenkt haben", sagte Hansas Sportvorstand Uwe Vester.

Fascher selbst sprach bei einer Pressekonferenz von einer einvernehmlichen Trennung. "Ich empfinde das als einen sauberen Schnitt für beide Seiten. Beide Seiten wollten einfach neue Wege gehen. Es waren gute Gespräche auf einer guten Ebene", sagte Fascher.

Der 44-Jährige hatte sein Amt erst im September vergangenen Jahres übernommen und konnte den früheren Bundesligisten nicht aus dem Abstiegsstrudel befreien. Mit fünf Punkten Vorsprung auf Rang 18 ist der Klassenerhalt noch immer nicht gesichert.

psk/sid/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: