Harte Regeln gegen die Krise Hausarrest für HSV-Spieler

Der Hamburger SV versinkt im Chaos, es droht der erste Abstieg der Vereinsgeschichte. Trainer Bert van Marwijk hat nun offenbar strenge Regeln für die Spielvorbereitung erlassen.

HSV-Trainer van Marwijk: Neue Maßnahmen, um den Abstieg zu verhindern
Getty Images

HSV-Trainer van Marwijk: Neue Maßnahmen, um den Abstieg zu verhindern


Hamburg - Mit verschärften Regeln zur Spielvorbereitung versucht Trainer Bert van Marwijk offenbar, den Hamburger SV vor dem ersten Abstieg der Vereinsgeschichte zu bewahren. So berichtet die "Bild"-Zeitung, dass der Niederländern den Spielern vor der Partie gegen Hertha BSC (0:3) Hausarrest verordnet habe. Drei Tage vor jedem Spiel müssen sich die Profis demnach ab 21 Uhr in den eigenen vier Wänden aufhalten. Auch Besuche im Kino oder Restaurant seien verboten. Der obligatorische freie Trainingstag ist gestrichen.

Außerdem dürfen die Spieler vor und nach dem Training künftig offenbar kein Fußball-Tennis mehr im Kabinentrakt des Hamburger Stadions spielen. Laut "Bild"-Zeitung stört sich der Trainer daran, dass die Profis dabei mehr Begeisterung zeigten als auf dem Rasen. Vor dem Hertha-Spiel hat van Marwijk auch das Mannschaftshotel gewechselt und laut "Bild" einen neuen Mannschaftsarzt installiert.

Gebracht haben die Maßnahmen nichts. Gegen Berlin gab es die sechste Niederlage nacheinander, der HSV ist Tabellenvorletzter und tritt am kommenden Spieltag bei Eintracht Braunschweig zum Kellerduell an (Samstag, 15.30 Uhr). Vorher empfängt der HSV den FC Bayern München zum Viertelfinale im DFB-Pokal (Mittwoch, 20.30 Uhr, beides im Liveticker SPIEGEL ONLINE).

buc



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Msc 10.02.2014
1. optional
Mich würde mal interessieren ob Hausarrest überhaupt arbeitsrechtlich erlaubt ist? Was für eine Art von Vertrag unterschreiben Fußballprofis da eigentlich? 24/7 darf der Trainer vorschreiben wo man zu sein hat?
macstabi 10.02.2014
2. Kindergarten!
Als ob das was hilft! Der HSV braucht dringend 'ne Abkühlung in Liga 2 um sich neu aufzustellen - inkl. Präsidium!
mischamai 10.02.2014
3. Hanswurstig
Kein Mensch könnte mir vorschreiben meine Freizeit zu gestalten.Beim Fussball aber zählt wohl mehr das Bein als der Kopf?
cs01 10.02.2014
4.
Zitat von MscMich würde mal interessieren ob Hausarrest überhaupt arbeitsrechtlich erlaubt ist? Was für eine Art von Vertrag unterschreiben Fußballprofis da eigentlich? 24/7 darf der Trainer vorschreiben wo man zu sein hat?
Man hat die nebenvertraglich Pflicht, professionell zu leben und die körperliche leistungsfähigkeit zu erhalten. Dazu kann der trainer auch Weisungen geben, sofern sie angemessen sind. Eine solche allgemeine Ausgangssperre nach 21.00 Uhr ist sicher nicht angemessen. Arbeitsrechtlich dürfte die Maßnahme nicht haltbar sein. Allerdings legt der Verein fest, wer aufgestellt wird und wer nicht. Wenn sich jemand nicht daran hält, kann man ihn mehr oder weniger einfach kaltstellen.
Attila2009 10.02.2014
5.
Zitat von MscMich würde mal interessieren ob Hausarrest überhaupt arbeitsrechtlich erlaubt ist? Was für eine Art von Vertrag unterschreiben Fußballprofis da eigentlich? 24/7 darf der Trainer vorschreiben wo man zu sein hat?
Es kann eine Klausel im Arbeitsvertrag stehen die auch die allgemeine Lebensführung in weiten Grenzen unter Überwachung des Trainers stellt - vermute ich mal. Der Trainer kann ja auch Ernährung, Alkoholkonsum und Urlaubsgestaltung mit beeinfussen und ein Trainingslager anordnen. Sofern es nicht gegen Menschenwürde verstößt kann man in einem Vertrag alles mögliche vereinbaren, es ist ja auf freiwilliger Basis - und bei dem Gehalt was Profis kassieren nicht mal so abwegig.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.