Hertha BSC Meyer wirft Bobic aus dem Team

Mit einer überraschenden Personalentscheidung will der neue Hertha-Trainer Hans Meyer den Berliner Bundesligisten wieder auf Erfolgskurs bringen. Bei der Generalprobe für den Rückrundenstart wird Torjäger Fredi Bobic fehlen. Auch dessen Nationalmannschaftskollege Michael Hartmann flog vorläufig aus dem Kader.


Blankes Entsetzen: Fredi Bobic gehört zu den großen Enttäuschungen beim Bundesliga-Vorletzten
DDP

Blankes Entsetzen: Fredi Bobic gehört zu den großen Enttäuschungen beim Bundesliga-Vorletzten

Berlin - Bobic und Hartmann werden nicht mit zum Testspiel der Berliner am Samstag (14.30 Uhr) beim Karlsruher SC reisen. "Ich habe ihm viele Chancen gegeben, aber es hat nicht gereicht", sagte Meyer zu seiner Entscheidung gegen Bobic, der auch im ersten Rückrundenspiel am 31. Januar bei Werder Bremen nicht in der Hertha-Startelf stehen wird.

"Kein Kommentar", reagierte der 30-malige Nationalspieler auf die harte Maßnahme des Trainers. Schon Meyer-Vorgänger Huub Stevens hatte Bobic in der Hinrunde beim Pokalspiel in Bremen (1:6) nicht mehr berücksichtigt. Es war das letzte Hertha-Spiel unter dem Niederländer. Auch der 61-jährige Meyer hat beim zehntägigen Trainingslager auf Gran Canaria offenbar die Erkenntnis gewonnen, dass der beste Nationalmannschafts-Torschütze des Vorjahres Hertha im Abstiegskampf vorerst nicht helfen kann. "Ich bin nicht mit dem zufrieden, was er gezeigt hat", erklärte Meyer heute. Bei seinem Amtsantritt bei Borussia Mönchengladbach hatte Meyer mit dem Österreicher Toni Polster den damaligen Kultstürmer vor die Tür gesetzt. Dieter Hoeneß erteilte dem Trainer volle Rückendeckung. "Ich habe von Beginn an gesagt, dass ich jede Maßnahme von Hans Meyer unterstütze. Und das gilt auch jetzt", sagte der Hertha-Manager.

Bobic in der Mannschaft unbeliebt


Zu Meyers Meinungsfindung hatten intensive Einzelgespräche mit allen Hertha-Profis im Trainingscamp beigetragen. Zunächst hatte der reaktivierte Chefcoach den Namen Bobic aus dem Spiel gehalten, jedoch auf Diskrepanzen im Teamgefüge hingewiesen. "Was ich von ihm gesehen habe, passt so nicht in das System", fügte Meyer heute hinzu. Schon nach seinem Wechsel vom VfB Stuttgart zu Borussia Dortmund hatte Bobic das bittere Los eines Ersatzspielers kennen gelernt. Damals verlor er seinen Platz in der Nationalelf.

Mit der Nebenrolle bei Hertha gerät nun auch der Startplatz des 31-jährigen Stürmers im Team von Rudi Völler bei der Europameisterschafts-Endrunde im Juni in Portugal in Gefahr. Gleiches trifft auf den 29-jährigen Hartmann zu, der für Völler zumindest eine Alternative auf der Problemposition im linken Mittelfeld ist. Für den letzten Test der Herthaner in Karlsruhe wurden auch Neuzugang Dennis Cagara sowie Nando Rafael, der zum Bundesligastart in Bremen gesperrt ist, und Alexander Ludwig nicht berücksichtigt. Dafür kehrt Nationalverteidiger Marko Rehmer nach überstandener Schädelprellung ins Team zurück. Verletzt sind derzeit Thorben Marx, Andreas Schmidt, Gabor Kiraly, Sofian Chahed und Denis Lapaczinski.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.