Heynckes-Fotostrecke "Osram" soll Schalke wieder strahlen lassen

Die vergangene Saison möchte Schalke 04 so schnell wie möglich vergessen. Dabei helfen soll Jupp Heynckes. Der frühere Bayern-Coach hat die schwierige Aufgabe, den Bundesligisten wieder flott zu machen. Erfahren genug ist der spanische Gastarbeiter - SPIEGEL ONLINE zeigt in einer Fotostrecke die wichtigsten Stationen des 58-Jährigen.


Als Spieler holte Heynckes (2. v. r.) mit Mönchengladbach fünf deutsche Meistertitel (1970, 1971, 1975, 1976 und 1977). Im Gegensatz zu Berti Vogts (r.) spielte der Borussen-Stürmer für einen zweiten Bundesligaclub. Insgesamt 86 Oberhauspartien absolvierte Heynckes im Dress von Hannover 96. Mit auf dem Bild sind auch noch Uli Stielike (l.) und der damalige Gladbacher Coach Udo Lattek (2. v. l.). Der bislang größte Erfolg als Trainer glückte Heynckes mit Real Madrid. Am 20. Mai 1998 gewannen die Spanier die Champions League. Im Finale wurde Juventus Turin mit 1:0 besiegt. Von 1987 bis 1992 war Heynckes (l.) Trainer des FC Bayern. In München holte er zwei deutsche Meisterschaften (1989 und 1990). Co-Trainer war damals Egon Coordes.
Bei Athletic Bilbao war Heynckes zweimal als Cheftrainer tätig. Von 1992 bis 1994 coachte der zweitbeste Bundesliga-Torschütze aller Zeiten die Basken, ehe er 1994 nach Deutschland zurückkehrte und Eintracht Frankfurt betreute. 2001 übernahm Heynckes, der bei den Hessen nach einem Streit mit den Spielern aufgegeben hatte, erneut das Kommando in Bilbao. In Lissabon gab Heynckes nur ein einjähriges Gastspiel. Für Benfica war er in der Saison 1999/2000 verantwortlich. Zum König von Madrid avancierte Heynckes in seiner Zeit beim spanischen Rekordmeister nicht, auch wenn er 1998 die Champions League holte. Das Ende für den Deutschen bei den "Königlichen" war bitter: Dem Titelgewinn folgte prompt die Entlassung.
Nach seinem Rauswurf bei Real Madrid pausierte Heynckes ein Jahr lang und wechselte dann zu Benfica Lissabon. Auch bei den Portugiesen war nach einer Saison Feierabend. Die Freude über den Gewinn der Champions League war bei Heynckes (l.) getrübt. Er ahnte schon, dass die Vereinsführung des spanischen Rekordmeisters an seinem Stuhl sägte. Nach insgesamt zehn Jahren auf der iberischen Halbinsel kehrt Heynckes in die Fußball-Bundesliga zurück. Er wird viele alte Bekannte treffen - unter anderem auch Ewald Lienen. Mit dem Gladbacher Chefcoach bildete der Neu-Schalker bei CD Teneriffa von 1995 bis 1997 das Trainergespann.

Klicken Sie auf ein Bild, um zur Großansicht zu gelangen


© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.