Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

HSV-Hauptsponsor: "Zweite Liga ist eher nichts für uns"

Sportsponsor Antinori: Nicht gleichzeitig zwei Vereine unterstützen Zur Großansicht
REUTERS

Sportsponsor Antinori: Nicht gleichzeitig zwei Vereine unterstützen

Dem Hamburger SV droht die Suche nach einem neuen Trikotsponsor. Neun Monate vor Auslaufen des Vertrags hat Hauptförderer Emirates eine deutliche Leistungssteigerung eingefordert.

Hamburg - Klappte beim Hamburger SV zuletzt nicht ganz so viel, konnte sich der Fußball-Bundesligist doch zumindest der Rückendeckung durch seinen Hauptsponsor, der arabischen Fluggesellschaft Emirates, sicher sein. Doch ist auch damit bald Schluss? Thierry Antinori, Vizechef von Emirates, sagte jetzt im Interview mit dem "Handelsblatt": "Die sportliche Leistung muss stimmen. Zweite Liga ist eher nichts für uns, denn auch als Airline fliegen wir in der ersten Liga."

Zwar sei der Hamburger SV ein "bedeutender Teil der Bundesligageschichte", stehe für "Tradition, Kevin Keegan, Franz Beckenbauer, Manfred Kaltz, Horst Hrubesch". Doch: "Im Moment wünschen sich wohl alle, wenn sie nicht gerade St. Pauli-Fans sind, dass der Verein mehr Erfolg hat. Wir hoffen, dass der Verein bald wieder an seine Erfolge anknüpfen kann", sagte Antinori. Man sei ein loyaler Partner, könne sich aber auch vorstellen, bei anderen deutschen Klubs einzusteigen - und werde nicht "gleichzeitig zwei Vereine in der Bundesliga sponsern".

Die Fluggesellschaft ist seit der Saison 2006/2007 Trikotsponsor der Hamburger, der Vertrag läuft noch bis 2015. Emirates unterstützt außerdem die europäischen Topklubs Real Madrid, FC Arsenal, AC Mailand und Paris Saint-Germain.

psk/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Hrubesch irrt
LapOfGods 10.09.2014
""Im Moment wünschen sich wohl alle, wenn sie nicht gerade St. Pauli-Fans sind, dass der Verein mehr Erfolg hat." Nein, auch als MSV-Duisburg-Fan wünscht man sich nicht, dass dieser Verein Erfolg hat. Und ich kenne da noch ein paar Fans anderer Vereine, die sich das auch nicht wünschen.
2. blaue weiße grüße
nordwand47 10.09.2014
da kann ich meinen Vorredner nur zustimmen und schöne grüße aus dem sonnigen westen duisburgs beisenden.
3. Der Mann hat recht
Sir_Lyon 10.09.2014
Habe nie verstanden warum sich Emirates ausgerechnet für einen Club entschieden hat, der in Deutschland höchstens Mittelmass darstellt.
4.
machete2 10.09.2014
Der HSV hat als einziger Zweitligaverein die Möglichkeit bekommen in der 1.Liga mitzuspielen.. Denke, dass es in der nächsten Saison vorbei ist mit der Ausnahme.
5. Da sieht man mal dass Trikotsponsoring nichts bringt
ullibulli09 10.09.2014
Für die meisten, die noch nicht mit Emirates geflogen sind, gelten sie von der Marke her eher als Billigflieger.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
HSV-Trainer seit 1997: Wenig Jahre, viele Trainer

HSV-Cheftrainer seit 1997
Amtszeit Trainer
seit 04/15 Bruno Labbadia
03/15-04/15 Peter Knäbel (interimsmäßig)
09/14-03/15 Josef Zinnbauer
02/14-09/14 Mirko Slomka
09/13-02/14 Bert van Marwijk
09/13-09/13 Rodolfo Cardoso (interimsmäßig)
10/11-09/13 Thorsten Fink
10/11-10/11 Frank Arnesen (interimsmäßig)
09/11-10/11 Rodolfo Cardoso (interimsmäßig)
03/11-09/11 Michael Oenning
07/10-03/11 Armin Veh
04/10-06/10 Ricardo Moniz
07/09-04/10 Bruno Labbadia
07/08-05/09 Martin Jol
02/07-06/08 Huub Stevens
10/04-02/07 Thomas Doll
10/03-10/04 Klaus Toppmöller
10/01-10/03 Kurt Jara
09/01-10/01 Holger Hieronymus (interimsmäßig)
07/97-09/01 Frank Pagelsdorf
Fotostrecke
Von Hieronymus bis Kreuzer: HSV-Sportchefs seit 1998

Themenseiten Fußball

Tabellen

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: