Trainersuche beim HSV Kreuzer bestätigt Gespräche mit van Marwijk

Wird er Hamburgs Neuer? Bert van Marwijk ist offenbar heißester Kandidat auf den Trainerposten beim HSV. Sportchef Kreuzer bestätigte Gespräche mit dem Niederländer. Es kämen aber weiterhin auch andere Trainer infrage.

Ex-BVB-Coach van Marwijk: Bald Trainer des HSV?
Getty Images

Ex-BVB-Coach van Marwijk: Bald Trainer des HSV?


Hamburg - Bert van Marwijk hat offenbar beste Chancen, Nachfolger des entlassenen HSV-Trainers Thorsten Fink zu werden. Der ehemalige Nationalcoach der Niederlande steht in Gesprächen mit dem Bundesligisten. Das bestätigte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer beim TV-Sender Sky.

"Wir hatten ein Gespräch mit van Marwijk", sagte Kreuzer, nachdem zuvor bereits van Marwijk Verhandlungen mit dem Club bestätigt hatte. Van Marwijk sei aber nicht der einzige Trainer-Kandidat in Hamburg. "Wir haben auch andere Namen diskutiert", so Kreuzer. Der Fink-Nachfolger solle "relativ zeitnah" verkündet werden, "wünschenswert wäre Mitte nächster Woche."

Van Marwijk war von 2008 bis 2012 Bondscoach und führte die Niederlande 2010 ins WM-Finale. Davor war der 61-Jährige unter anderem Coach von Borussia Dortmund (2004-2006). Zuletzt war er vereinslos.

Neben dem Niederländer van Marwijk waren zuletzt auch Ex-Werder-Coach Thomas Schaaf sowie Felix Magath als Trainerkandidaten in Hamburg ins Gespräch gebracht worden. Stefan Effenberg oder Lothar Matthäus werden jedenfalls nicht in Hamburg antreten. "Lothar wird es nicht", sagte Kreuzer in der NDR 2 Bundesligashow, und bei Sky antwortete er auf die Frage, ob Effenberg ein möglicher Kandidat sei: "Leider nein."

mon/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bambus07 21.09.2013
1. Weder Herr Kreuzer
noch andere aus der gegenwärtigen HSV-Nomenklatura werden es schaffen, den Abstieg in die zweite Liga zu verhindern. Da würde nur ein vollständiger Personalaustausch helfen.
lackehe 21.09.2013
2. Die Nerven liegen blank
das behindert die Spieler, denn der Weg des Befehls aus dem Hirn an die Gliedmassen zur Ausfuehrung desselben kommt dort immer erst an, wenn kein Ball mehr da ist. Wie sagte es einst Herberger: "Der Ball ist rund." Also kugeln wir uns doch einfach und lachen ueber den Balla Balla.
cirus27 21.09.2013
3. nach dem heutigen spielt stellt sich für mich...
nur eine frage: hat herr schnarchow noch ein 2. jackett? ansonsten stellen wir uns besser wieder auf stadt-derbys ein, es sei denn, der fc st. pauli steigt auf...
mirkor 21.09.2013
4. Der HSV
ist direkt hinter Bayern und Dortmund... *hust*
firlemanz 21.09.2013
5. Na, super!
Der HSV engagiert also einen abgehalfterten Trainer. Das ist unerwartet konsequent, der Abstieg soll also ganz bewusst und gezielt herbeigeführt werden. Ich finde das sehr vorausschauend, weil wir wohl nur so diese komplette Führungsregie loswerden! Weiter so!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.