Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Serie A: Inter Mailand siegt bei Mourinho-Besuch

Jubelnde Inter-Profis: 3:1 gegen Sampdoria Genua Zur Großansicht
DPA

Jubelnde Inter-Profis: 3:1 gegen Sampdoria Genua

Unter den Augen von José Mourinho und der brasilianischen Stürmer-Legende Ronaldo hat Inter Mailand gegen Genua gewonnen. Nun steht das Team auf Rang vier der Serie A. Ein alter Bayern-Angreifer sorgte ebenfalls für Aufsehen.

Inter Mailand hat in der Serie A seinen Europapokal-Platz gefestigt. Das Team von Trainer Roberto Mancini kam gegen Sampdoria Genua zu einem souveränen 3:1 (1:0) und verbesserte sich vorerst auf Platz vier der Liga. Danilo d'Ambrosio (23. Minute), Miranda (57.) und Mauro Icardi (73.) trafen für die Gastgeber. Genuas Fabio Quagliarella besorgte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Endstand.

Auf den Rängen wurde Ex-Inter-Trainer José Mourinho gefeiert. Der Portugiese hatte 2010 mit dem italienischen Klub das Triple aus Pokal, Meisterschaft und Champions League gewonnen. Ebenfalls im Stadion: Der Brasilianer Ronaldo, der von 1997 bis 2002 für die Mailänder auf Torejagd gegangen war.

Ein Selfie mit "Mou": Der Ex-Inter-Trainer war ein gefragter Mann Zur Großansicht
DPA

Ein Selfie mit "Mou": Der Ex-Inter-Trainer war ein gefragter Mann

Und noch ein alter Bekannter sorgte für Aufsehen in der Serie A: Der ehemalige Bayern-Stürmer Luca Toni war im Stadtduell zwischen Hellas Verona und Chievo Verona der herausragende Mann. Er leitete für Hellas mit seinem Tor den 3:1 (1:0)-Sieg ein. Außerdem waren Giampaolo Pazzini (57.) und Artur Ionita Sekunden kurz vor dem Abpfiff erfolgreich. Sergio Pellissier (71.) hatte per Strafstoß den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielt. Trotz des zweiten Saisonsieges bleibt Hellas Tabellenletzter und hat sieben Punkte Rückstand auf den rettenden 17. Rang.

Lazio Rom kann die Europa-League-Qualifikation fast schon abschreiben. Die Römer kamen beim Nachbarn und Abstiegskandidaten Frosinone Calcio nicht über ein 0:0 hinaus und liegen schon elf Punkte hinter Platz fünf. Miroslav Klose, 37, wurde in der 66. Minute eingewechselt, er ist in dieser Saison in 19 Einsätzen ohne Pflichtspieltor.

Antonio Rüdiger hat mit dem AS Rom die erneute Qualifikation für die Champions League im Blick. Der dreimalige italienische Meister besiegte US Palermo durch Tore des Ex-Wolfsburgers Edin Dzeko (30./89.), Seydou Keita (52.) und Mohamed Salah (60./62.) 5:0 (1:0) und liegt als Tabellenvierter weiter nur zwei Punkte hinter dem drittplatzierten AC Florenz. Doppeltorschütze Dzeko vergab zudem auf spektakuläre Weise einen weiteren Treffer, als er beim Stand von 0:0 freistehend am leeren Tor vorbeischoss.

bka/mon/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: