International Champions Cup Doppelpack - Pulisic führt Dortmund zum Sieg gegen Liverpool

0:1 zurückgelegen, dann drehte Christian Pulisic auf: Der US-Star hat den BVB in seiner Heimat zum Sieg gegen Liverpool geschossen. Bei den Reds fehlten zahlreiche Stammspieler.

Christian Pulisic (l.)
AP

Christian Pulisic (l.)


Borussia Dortmund hat auch das zweite Spiel seiner Sommer-Tour in den USA gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre konnte sich 3:1 (0:1) gegen den FC Liverpool durchsetzen. Die Partie war Teil des International Champions Cups. Dabei spielen 18 Topteams in einer Reihe von Testspielen den Sieger des Wettbewerbs während der Saisonvorbereitung aus. Zuvor hatte Dortmund bereits Manchester City 1:0 besiegt.

Zwar brachte Liverpool-Verteidiger Virgil van Dijk die Engländer per Kopfball in der 25. Minute in Führung, doch nach dem Seitenwechsel war es der US-Star Christian Pulisic, der den BVB vor mehr als 55.000 Zuschauern in Charlotte zum Sieg führte. Zuerst verwandelte der 19-Jährige einen Foulelfmeter (66. Minute) zum 1:1-Ausgleich, bevor er in der 89. Minute den Treffer zum entscheidenden 2:1 erzielte. Auch am 3:1 durch Jacob Bruun Larsen (90.+3) in der Nachspielzeit war Pulisic beteiligt.

Im Liverpooler Team von Jürgen Klopp fehlten zahlreiche Stammspieler, unter anderem die englischen Nationalspieler Trent Alexander-Arnold und Jordan Henderson. Sie befinden sich nach der WM in Russland noch im Urlaub. Auch noch nicht dabei: Liverpools neuer Torwart Alisson Becker, der Brasilianer ist in der vergangenen Woche für eine Ablöse von knapp 60 Millionen Euro von der AS Roma gekommen. Für ihn stand der deutsche Keeper Lorius Karius im Tor. Beim BVB fehlte André Schürrle, der 27-Jährige steht vor einem Abgang aus Dortmund.

Pulisic trifft per Elfmeter
AFP

Pulisic trifft per Elfmeter

Nach dem 1:0-Auftakterfolg gegen Premier-League-Champion Manchester City am Freitag steht der BVB mit sechs Punkten aktuell an der Spitze des International Champions Cups. Zum Abschluss des Vorbereitungsturniers trifft Dortmund in der Nacht auf Mittwoch (2.05 Uhr) auf den portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon.

BVB, 1. Hälfte: Hitz - Toljan, Diallo, Zagadou, Dieckmann - Sahin - Wolf, Dahoud, Boadu, Sancho - Philipp
BVB 2. Hälfte: Hitz - Bockhorn, Pieper, Zagadou, Schmelzer - Burnic - Pulisic, Götze, Gómez - Isak, Larsen
Tore: 0:1 van Dijk (25., Robertson), 1:1 Pulisic (66., Foulelfmeter, Klavan an Pulisic), 2:1 Pulisic (89., Schmelzer), 3:1 Bruun Larsen (90.+3 Pulisic)

jan/dpa



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
meresi 23.07.2018
1. 1.hz
ein Ball hin und her Geschiebe. In der 2.HZ ging es anfänglich so weiter hab dann abgeschaltet. Leider...Mal schauen ob DAZN eine Zusammenfassung zeigt. Lauter neue Spieler beim BVB, bin schon neugierig auf die Bundesliga.
xprt007 23.07.2018
2. Im Dortmunder-Team fehlten auch zahlreiche Stammspieler
"Im Liverpooler Team von Jürgen Klopp fehlten zahlreiche Stammspieler, unter anderem die englischen Nationalspieler Trent Alexander-Arnold und Jordan Henderson. " Was soll das heißen? Bei Dortmund fehlten auch WM-Teilnehmer Kagawa, Bürki, Delaney (neu), Akanji, Hakimi (neu), Reus (erst angekommen) ...
Papazaca 23.07.2018
3. Trotz begrenztem Aussagewert gute Gefühle
Wie wir alle wissen, ist der Aussagewert dieser Spiele sehr begrenzt. Die Trainer können "die Neuen" mal in verschiedenen Formationen spielen lassen, die WM-Spieler fehlen noch, weil sie noch im verdienten Urlaub sind. Trotzdem hat es mich schon etwas geschockt, wie das Kopfballtor von Liverpool zustande gekommen ist. Da stimmte NIX, keine Zuordnung, der Mann kam vollkommen frei zum Kopfball. Aber jetzt zum Positiven: Pulisic lieferte ein Sahnespiel ab. Und der BVB drehte Ende der zweiten Halbzeit noch mal richtig auf und gewann verdient. Wenn der BVB jetzt noch einen sehr guten Stürmer verpflichten kann ..... Wie alle BVB-Fans hoffe ich, das der BVB endlich wieder in die Gänge kommt. Er ist ja im Moment sogar an der Tabellenspitze dieser Serie von Trainingsspielen, obwohl der Aussagewert na ja ..... Aber das alles macht Hoffnung!
gibmichdiekirsche 23.07.2018
4.
Zitat von meresiein Ball hin und her Geschiebe. In der 2.HZ ging es anfänglich so weiter hab dann abgeschaltet. Leider...Mal schauen ob DAZN eine Zusammenfassung zeigt. Lauter neue Spieler beim BVB, bin schon neugierig auf die Bundesliga.
Lauter neue Spieler? OK, Hitz, Diallo, Wolf. Die anderen "unbekannten" Namen, die zum Einsatz kamen, kennt man aus der U23 und der U19. Wie das halt so ist im Sommerloch. Eine Zusammenfassung (und das gesamte Spiel) gibt es übrigens auf BVB-Total. Zumindest die Tore 2 und 3 sind allemal des Anschauens wert. Es gab aber auch ein paar sehr schicke Spielzüge und einen überragenden Pulisic zu sehen. Dazu etwas Glück. Ohne dieses hätte der LFC auch 3:0 führen können. Aber wen wundert das, wenn zwei U23-Spieler (Pieper, Bockhorn) in der 2. HZ hinten in der Kette spielen und ein Routinier wie Toprak ganz geschont wird? Ein ordentlicher Sommerkick gegen einen ohne WM-Teilnehmer, aber durchaus mit ansehnlicher Kapelle angetretenen Gegner, der Lust auf mehr macht.
briancornway 24.07.2018
5. Hauch von Tank
Zitat von PapazacaWie wir alle wissen, ist der Aussagewert dieser Spiele sehr begrenzt. Die Trainer können "die Neuen" mal in verschiedenen Formationen spielen lassen, die WM-Spieler fehlen noch, weil sie noch im verdienten Urlaub sind. Trotzdem hat es mich schon etwas geschockt, wie das Kopfballtor von Liverpool zustande gekommen ist. Da stimmte NIX, keine Zuordnung, der Mann kam vollkommen frei zum Kopfball. Aber jetzt zum Positiven: Pulisic lieferte ein Sahnespiel ab. Und der BVB drehte Ende der zweiten Halbzeit noch mal richtig auf und gewann verdient. Wenn der BVB jetzt noch einen sehr guten Stürmer verpflichten kann ..... Wie alle BVB-Fans hoffe ich, das der BVB endlich wieder in die Gänge kommt. Er ist ja im Moment sogar an der Tabellenspitze dieser Serie von Trainingsspielen, obwohl der Aussagewert na ja ..... Aber das alles macht Hoffnung!
Beim 3:1 ließ sich Bruun Larsen nicht von dem Klammergriff irritieren sondern bekam seinen Fuß noch an den abgeprallten Ball. Solche Aktionen eines Stürmers werdet ihr gut brauchen können.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.