Internationaler Fußball: Chelsea droht nach Heimpleite das Pokal-Aus

Nächster Rückschlag für den FC Chelsea: Die Londoner haben das Pokal-Hinspiel gegen Swansea City verloren. In Italien hat Juventus Turin den AC Mailand aus dem Wettbewerb geworfen. Außerdem: Christiano Ronaldo und Sami Khedira schossen Real Madrid ins Pokal-Viertelfinale.

Chelsea-Profi Lampard: Niederlage im Halbfinal-Hinspiel gegen Swansea City Zur Großansicht
REUTERS

Chelsea-Profi Lampard: Niederlage im Halbfinal-Hinspiel gegen Swansea City

Hamburg - Im englischen Liga-Pokal müssen beide Favoriten um den Einzug ins Finale bangen. Der FC Chelsea unterlag am Mittwochabend im Halbfinal-Hinspiel zu Hause gegen Swansea City 0:2 (0:1). Den Führungstreffer für die Waliser an der Stamford Bridge erzielte der Spanier Michu in der 39. Minute, Daniel Graham (90.+1 Minute) traf zum Endstand. Im Tor von Swansea zeigte der ehemalige Bundesliga-Keeper Gerhard Tremmel eine gute Leistung.

Das Rückspiel in Swansea findet am 23. Januar statt. Nach dem Vorrunden-Aus in der Champions League droht Chelsea das nächste Ausscheiden. Im anderen Halbfinal-Hinspiel hatte Viertligist Bradford City bereits am Dienstagabend wieder für Furore gesorgt: Der unterklassige Verein gewann sein Halbfinal-Hinspiel gegen Premier-League-Club Aston Villa 3:1 (1:0).

Im italienischen Pokal ist Kevin-Prince Boateng mit dem AC Mailand im Viertelfinale gescheitert. Bei Juventus Turin unterlag Milan am Mittwochabend 1:2 (1:1, 1:1) nach Verlängerung. Stephan El Shaarawy hatte Mailand in der sechsten Minute in Führung gebracht, Sebastian Giovinco glich kurz darauf (12.) für Juve aus. Den Siegtreffer für Turin erzielte Mirko Vucinic in der 95. Minute. Juves Gegner im Halbfinale ist Lazio Rom, das sich ohne den geschonten Miroslav Klose bereits am Dienstag 3:0 (1:0) gegen Catania Calcio durchgesetzt hatte.

In Spanien hat Real Madrid dank eines Dreierpacks von Cristiano Ronaldo das Pokal-Viertelfinale erreicht. Die Mannschaft von Trainer José Mourinho gewann gegen Celta de Vigo 4:0 (2:0). Ronaldo traf in der 3., 24. und 87. Minute, das vierte Tor steuerte Sami Khedira bei (89.). Das Hinspiel hatte Real 1:2 verloren.

In der nächsten Runde der Coppa del Rey trifft Madrid nun auf den FC Valencia, der sich am Dienstag 2:1 (1:1) gegen Osasuna durchsetzte. Auch Real Saragossa (2:0 und 3:0 gegen Levante) und der FC Sevilla (1:2 und 5:0 gegen RCD Mallorca) erreichten das Viertelfinale.

ham/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Stäffelesrutscher 10.01.2013
Zitat von sysopREUTERSNächster Rückschlag für den FC Chelsea: Die Londoner verloren das Pokal-Hinspiel gegen Swansea City. In Italien hat Juventus Turin den AC Mailand aus dem Wettbewerb geworfen. Außerdem: Christiano Ronaldo und Sami Khedira haben Real Madrid ins Pokal-Viertelfinale geschossen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/internationaler-fussball-chelsea-droht-nach-heimpleite-das-pokal-aus-a-876694.html
Ja ja, Madrid oder Mailand, Hauptsache das Wort für »Pokal« wird italienisch geschrieben ...
2. Lustig...
spirou92 10.01.2013
...wie diese sogenannte Ohrfeige hier aufgebauscht wird. Dass Chelsea der einzige namhafte Vertreter in einem Pokalhalbfinale ist, sollte eigentlich einiges über die Bedeutung des englischen Ligapokals aussagen - die tendiert nämlich gegen null, für die Vereine in England etwa so wichtig wie für die deutschen die Hallenturniere. Deswegen wird man die Niederlage und das drohende Aus bei Chelsea recht entspannt sehen.
3. Liebe SpONs
marten-j-bruns 10.01.2013
Es wäre schön, wenn Sie die hervorragenden Leistungen von Herrn Tremmel bei Swansea nicht nur in einem Nebensatz erwähnen würden. Herr Tremmel spielt eine Saison, mit der er sicherlich zu den aktuell 3 besten deutschen Torhüter zählt.
4. ...und dann
Annunaki 10.01.2013
auch noch falsch geschrieben... auf Spanisch "Copa del Rey", mit einem "p" Stäffelesrutscher heute, 10:17 Uhr [Zitat von sysop]In der nächsten Runde der Coppa del Rey trifft Madrid nun auf den FC Valencia Internationaler Fußball: Chelsea droht nach Heimpleite das Pokal-Aus - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/internationaler-fussball-chelsea-droht-nach-heimpleite-das-pokal-aus-a-876694.html) Ja ja, Madrid oder Mailand, Hauptsache das Wort für »Pokal« wird italienisch geschrieben ...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
Tabellen