Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Italienischer Pokal: Gomez verletzt sich bei Florenz-Sieg gegen Juve

Florenz-Stürmer Gomez: Nach Pokalerfolg im Krankenhaus Zur Großansicht
AFP

Florenz-Stürmer Gomez: Nach Pokalerfolg im Krankenhaus

Der AC Florenz steht vor dem Einzug ins Finale des italienischen Pokals. Die Mannschaft um Mario Gomez siegte bei Juventus Turin - muss aber erst einmal auf den Stürmer verzichten.

Hamburg - Mario Gomez hat mit dem AC Florenz gute Chancen, ins Endspiel des italienischen Pokals einzuziehen. Im Halbfinal-Hinspiel bei Rekordmeister Juventus Turin gewann die Fiorentina 2:1 (1:1). Gomez wurde in der 63. Minute verletzt ausgewechselt. Die Diagnose: Bänderverletzung im Sprunggelenk. Der Stürmer wird seinem Klub nun mindestens zwei Wochen fehlen. Möglicherweise verpasst er auch die Länderspiele Ende März gegen Australien und Georgien.

Gomez hatte zuletzt in sieben Einsätzen für Florenz sechs Treffer erzielt, nachdem er in der Hinrunde mehrere Wochen mit einer Blessur am Oberschenkel pausiert hatte.

Die Tore der Gäste erzielte Gomez' Sturmpartner Mohamed Salah (12. Minute/56.). Zum zwischenzeitlichen Ausgleich für den Champions-League-Gegner von Borussia Dortmund traf Fernando Llorente (24.). Nach 42 Heimspielen ohne Niederlage verlor Juve damit erstmals wieder vor eigenem Publikum.

Im zweiten Halbfinale hatte Miroslav Klose am Tag zuvor Lazio Roms Hoffnungen auf den Finaleinzug erhalten. Der Weltmeister traf zur Führung und wurde dafür von der italienischen Presse überschwänglich gelobt. "Super Klose! Er läuft wie ein junger Mann, arbeitet als Gestalter und Torgarant", schrieb der "Corriere dello Sport" über das dritte Tor des 36-Jährigen im laufenden Pokalwettbewerb.

Lazio tritt am 8. April in Neapel zum Rückspiel an, einen Tag zuvor empfängt Florenz Turin.

psk/mon/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Na also...
GustavLecter 07.03.2015
Da sieht man mal wieder, alles hat auch eine gute Seite: "Möglicherweise verpasst er auch die Länderspiele Ende März gegen Australien und Georgien." Unfassbar, ENDLICH hat man sich dazu bereit erklärt Herrn Podolski als das zu bezeichnen, was er ist... Warum macht man nicht gleich bei Gomez weiter? Zeit wärs....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: