Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Wettskandal: Italiens Trainer Prandelli kokettiert mit EM-Verzicht

Im Zuge des Wettskandals hat Italiens Fußball-Nationaltrainer Cesare Prandelli von einem möglichen Turnierverzicht gesprochen. Um nachhaltige Aufarbeitung des Skandals geht es ihm nicht - seine Aussagen waren wohl nichts als Provokation.

Italiens Nationalcoach Prandelli: "Es gibt wichtigere Dinge" Zur Großansicht
DPA

Italiens Nationalcoach Prandelli: "Es gibt wichtigere Dinge"

Hamburg - Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli hat wegen des Wettskandals einen Verzicht des Teams auf die EM-Teilnahme nicht mehr ausgeschlossen. "Wenn es unserem Fußball helfen würde, dass wir nicht zur Europameisterschaft fahren, dann wäre es kein Problem. Es gibt wichtigere Dinge", sagte Prandelli.

Es sollte eine Provokation sein. Der Trainer der Squadra Azzurra ist es offenbar leid, dass die Vorbereitung seiner Mannschaft auf ihr EM-Auftaktspiel gegen Titelverteidiger Spanien in Danzig am 10. Juni von immer neuen Enthüllungen und Gerüchten im jüngsten italienischen Wett- und Manipulationsskandal gestört wird. Der Chef des italienischen EM-Teams, Demetrio Albertini, ergänzte: "Wir haben es so satt."

Eine Woche vor dem Start der EM in Polen und der Ukraine belasten immer neue Enthüllungen im Wettskandal das italienische Nationalteam. Den von den Ermittlern verdächtigten Domenico Criscito hatte Prandelli bereits nach Hause geschickt.

Der wegen des Verdachts der Spielmanipulation verbannte Nationalspieler hat die Vorwürfe abgestritten. "Ich empfinde Wut, weil ich als Sündenbock für eine Situation benutzt werde, die mich nicht betrifft. Ich habe ein reines Gewissen", sagte er der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport". Gegen ihn werde zwar ermittelt, das sei aber noch lange kein Schuldbeweis.

jar/sid/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Wettskandal: Polizeibesuch für Nationalspieler und Juve-Trainer


SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: