Zweite Fußballbundesliga Olic wegen Sportwetten für zwei Spiele gesperrt

Er spielt in der zweiten Liga - und wettete auf Spiele der zweiten Liga: 1860-Angreifer Ivica Olic ist wegen des Verstoßes gegen das Wettverbot für Fußballprofis für zwei Spiele gesperrt worden.

Ivica Olic (vorne)
DPA

Ivica Olic (vorne)


Stürmer Ivica Olic vom Zweitligaklub 1860 München muss wegen unerlaubter Wetten eine Zwei-Spiele-Sperre absitzen und zudem 20.000 Euro Strafe zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den 37-Jährigen wegen eines Verstoßes gegen das Wettverbot für Profis. Olic hat den Richterspruch akzeptiert, dieser ist damit rechtskräftig.

Der Kroate hat im Zeitraum vom 26. August bis 11. September bei einem Internetwettanbieter unter anderem auf neun Begegnungen der zweiten Liga gewettet oder wetten lassen. Die einzelnen Wetteinsätze lagen fast ausschließlich im dreistelligen Euro-Bereich. Auf Spiele seines Klubs wurde dabei nicht gewettet.

"Das war natürlich ein großer Fehler. Ich habe mich mit Freunden an Kombi-Wetten beteiligt, indem ich ihnen meine Kreditkarte zur Verfügung gestellt habe", sagte Olic: "Es ging dabei auch nicht um größere Geldbeträge, sondern lediglich um Spaß."

"Die Sanktion spiegelt den Verstoß gegen das allgemeine Wettverbot im Bereich des DFB wider", sagte der Sportgerichtsvorsitzende Hans E. Lorenz: "Es ist dabei auch im Interesse der Spieler, sich durch Wetten nicht in die Nähe eines Manipulationsverdachts zu begeben. Die Ermittlungen in dem Fall Olic haben keinen Hinweis auf Wettmanipulationen erbracht."

bka/sid



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.