Nach Boateng-Verletzung Rummenigge schließt Blitztransfers aus 

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat nach der Verletzung von Jérôme Boateng Spekulationen über mögliche Neuverpflichtungen eine klare Absage erteilt. Der Verteidiger könnte zudem früher zurückkehren, als befürchtet.

Verletzter Bayern-Star Boateng: Keine Verpflichtung im Winter
DPA

Verletzter Bayern-Star Boateng: Keine Verpflichtung im Winter


Karl-Heinz Rummenigge hat nach dem Ausfall von Weltmeister Jérôme Boateng einen Blitztransfer des FC Bayern München im Winter ausgeschlossen. "Es gibt keinen guten Spieler, der auf dem Markt ist. Und Notlösungen bringen einen nicht weiter. Dementsprechend werden wir nichts machen", sagte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München.

Die Oberschenkelverletzung des Innenverteidigers sei zudem nicht so "dramatisch" wie zunächst befürchtet. Boateng werde dem deutschen Rekordmeister womöglich "im letzten Drittel der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen". Ein Überdenken der Saisonziele gebe es nicht.

Der 27-jährige Innenverteidiger musste im Spiel gegen den Hamburger SV verletzt in der 56. Minute ausgewechselt werden. Der Klub spricht auf seiner Homepage von einer Verletzung im Adduktorenbereich.

bam/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sanojb 26.01.2016
1. Könnte eng werden...
Sollte sich einer der verbliebenen Innenverteidiger (Martinez, Badstuber, Benatia) verletzen, sieht es in den K.O.-Spielen (Champions-League und Pokal) evtl. recht düster aus. Lahm und Alaba sind keine 100%igen Alternativen. Zudem kommt mit Juventus direkt ein Gegner aus den Top 5 Europas, der die Bayern durchaus schlagen kann. Plant man im Sommer ohnehin eine Neuverpflichtung auf dieser Position, sollte diese vorgezogen werden. Mustafi wäre wohl die ideale Lösung, da er deutscher Nationalspieler ist und sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt hat. Rummenigge und Co. werden alle Möglichkeiten erörtert haben. Möglicherweise sind die 2-3 Kandidaten erst ab Sommer verfügbar, sodass jetzt lieber den vorhandenen Spielern der Rücken gestärkt wird.
alaba27 26.01.2016
2. Mann o Mann
Der soll sich in Ruhe auskurieren, Triple hin oder her. Ribery sollte auch nur 3 Wochen ausfallen, fehlt seit März mit kurzen Unterbrechungen. Bin ich froh, wenn Pep weg ist. So sehr hat ja nicht einmal Magath die Spieler verheizt.
ayee 26.01.2016
3. Schnellschüsse sind auch wenig sinnvoll
Welche Möglichkeiten hat man denn? Eine sofort verstärkende Qualitätslösung wäre unendlich teuer und ich meine wirklich teuer. So viel geben die Bayern nie für einen IV aus. Und eine Notlösung würde die Qualität nicht so weit heben, dass man sie nicht auch mit dem flexiblen Kader umsetzen könnte. Zähne zusammen beißen und durch. Und mal ehrlich, wenn es mit der CL nicht klappen sollte, dann lag es bestimmt nicht an fehlenden 10% auf einer IV Position.
caipidoc 26.01.2016
4. Alles Gute
für Jerome Boateng und auch Bayern München. Wir drücken die Daumen für eine schnelle Genesung.
Pela1961 26.01.2016
5. Spontan fiel mir
Nemanja Vidic ein. Schon etwas älter, aber die Qualität hat er wohl noch. Im Augenblick vereinslos.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.