Fußballbundesliga Trotz bevorstehenden Abstiegs - Nationalspieler Hector verlängert in Köln

Der Gang in die zweite Liga ist für den FC kaum abzuwenden. Jonas Hector wird ihn mitmachen: Der Nationalspieler hat seinen Vertrag bei den Kölnern verlängert. Ein Abschied hätte sich "nicht richtig angefühlt".

Jonas Hector
DPA

Jonas Hector


Nationalspieler Jonas Hector wird dem 1. FC Köln trotz des bevorstehenden Abstiegs in die 2. Bundesliga treu bleiben und hat seinen langfristigen Vertrag sogar überraschend verlängert. Der 27 Jahre alte Defensivspieler unterschrieb für weitere zwei Jahre bis 2023. Das teilte der Verein mit.

Dabei hatte Hector eine Ausstiegsklausel im Vertrag, die ihm einen Wechsel ermöglicht hätte. Top-Klubs wie der FC Bayern München und Borussia Dortmund sollen Interesse an dem Defensivspieler gezeigt haben.

"Es wäre problemlos möglich gewesen, nach dieser Saison zu einem anderen Verein zu wechseln, aber für mich fühlte sich das nicht richtig an", sagte Hector. "Ich gehöre zum FC und will mit dem Team und unseren Fans im Rücken in der neuen Saison wieder voll angreifen." Sport-Geschäftsführer Armin Veh sagte: "Jonas ist ein außergewöhnlicher Spieler und ein außergewöhnlicher Mensch, wie es sie im heutigen Profifußball selten gibt."

Im Video: Warum Hector seinen Vertrag verlängert

Am Sonntag hatte der FC durch das 2:2 (1:2) gegen Schalke 04 wohl auch die letzte Chance auf den Klassenerhalt verspielt, drei Spieltage vor Schluss beträgt der Rückstand auf dem Relegationsrang acht Punkte.

Hector kam 2010 vom saarländischen Klub SV Auersmacher zum 1. FC Köln. Nach zwei Jahren in der U21 rückte er 2012 in den Profikader auf. Seitdem absolvierte Hector 187 Pflichtspiele für den FC. Zudem kam er in bisher 36 Spielen für die deutsche Nationalmannschaft zum Einsatz.

mon/dpa/sid



insgesamt 62 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
halverhahn 23.04.2018
1. Meinen Respekt, Jonas!
Daumen hoch dafür!!
hermann2013 23.04.2018
2. Hut ab
Grüße an Dembele, Couthino und Konsorten. Und das ist demnächst ein 2. Liga Spieler, der seine NM Karriere riskiert. Das verdient höchsten Respekt demnächst im Regensburg und Erzgebirge Aue usw.auswärts anzutreten . Das gibts eben nur in Köln. 50000 Zuschauern im dauerhaft ausverkauften Stadion nächste Saison wirds gefallen!!! Geil
xvxxx 23.04.2018
3.
Glauben Sie das wirklich? Ich halte das was sie da sagen für reinen Unsinn. Ein 36-facher Nationalspieler wie Hector findet mit Sicherheit ein gut dotiertes Plätzchen in der Bundesliga oder im Ausland, wenn er wirklich will. Auf jeden Fall was marktwertsteigenderes als den FC Köln. ich denk er hat einfach Charakter, auch wenn es einem aus München oder Dortmund vielleicht nicht ins Weltbild passt.
egal 23.04.2018
4. Ich bin ehrlich beeindruckt!
Super Jonas. Das nenn ich Loyalität. Das es so etwas noch im Profifussball gibt......
manyasli 23.04.2018
5. Respekt!
Ein seltener Vogel im Schwarm der geldgierigen Kicker.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.