Winter-Transfer Hofmann wechselt die Borussia

Der erste größere Transfer der Winterpause ist perfekt: Dortmunds Offensivakteur Jonas Hofmann wird künftig für Borussia Mönchengladbach spielen. Beim BVB kam er über die Rolle eines Reservisten nicht hinaus.

BVB-Profi Hofmann: Ab jetzt für die andere Borussia jubelnd
AP/dpa

BVB-Profi Hofmann: Ab jetzt für die andere Borussia jubelnd


Der Transfer von Jonas Hofmann vom Bundesligisten Borussia Dortmund zum Ligarivalen Borussia Mönchengladbach ist perfekt. Der 23-jährige Mittelfeldspieler erhält demnach beim fünfmaligen deutschen Meister einen Vertrag bis Juni 2020. Das hat der BVB am Nachmittag bestätigt. Die Ablösesumme soll acht Millionen Euro betragen.

Hofmann kam beim BVB in der Hinrunde kaum zum Zuge. In Mönchengladbach wird er nach den Verletzungen von Patrick Herrmann (Kreuzbandriss) und André Hahn (Bruch des Schienbeinkopfes) wohl mehr Einsatzzeiten erhalten. Hofmann kam in dieser Saison in der Bundesliga insgesamt nur 285 Minuten in sieben Spielen zum Einsatz. Sein Vertrag beim BVB lief noch bis Juni 2018. Außer Gladbach hatten auch 1899 Hoffenheim, Hannover 96 und der Hamburger SV Interesse am Offensivmann gezeigt.

Ein Wiedersehen mit seinem alten Arbeitgeber wird es bereits am ersten Spieltag der Rückrunde geben (23. Januar), wenn die Gladbacher den BVB im Borussia-Park erwarten.

aha/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
klabeuter 29.12.2015
1.
Ich hoffe für Mönchengladbach, dass Hofmann einschlagen wird. Allerdings sehe ich da etwas schwarz bezüglich Eberls letzte Einkaufspolitik. Er lag ja vor zwei Jahren mit seinen Transfair ist goldrichtig. Aber momentan ist das alles nichts mehr. Ich glaube, kein Neuzugang dieses Sommers hat wirklich eingeschlagen. Man denke nur an Drmic für 10 Millionen von Bayer Leverkusen. Das war leider so vorauszusehen, da er auch bei Bayer so gut wie nie spielte. Wenn das nun auch nichts wird, sind die CL Millionen planlos rausgeheschüttet worden.
celebrator 29.12.2015
2. Viel Glück und bleib gesund, Jonas!
Habe ihn aus seiner Mainzer Zeit als einen starken Spieler in Erinnerung. Leider des Öfteren mit kleinen Blessuren. Schade, dass die 05er ihn sich nicht leisten wollen/können. Viel Erfolgt und bleib fit!
Boesor 29.12.2015
3.
8 Mio ist heutzutage ja schon normal. Wünsche Hofmann alles Gute
jflix 29.12.2015
4. Jedem sein Glaube,...
...aber "kein Neuzugang dieses Sommers hat wirklich eingeschlagen" kann man zumindest in Frage stellen - also um hier erst gar keine grundnegative Stimmung aufkommen zu lassen: - Stindl für 2,5 Mio ist wohl der Steal des Jahres gewesen - Christensen ist jetzt (mit 19) schon eine Bank und wird Gladbach die nächsten 1,5 Jahre noch richtig Freude machen Elvedi war lang verletzt, Drmic hat unbestritten Startschwierigkeiten, aber für eine finale Beurteilung ist es nach 17 Spielen definitiv auch noch zu früh die kolportierten 6-8 Mios für Hofmann fühlen sich viel an (v.a. bei der Verletzungshistorie) aber man bekommt nen jungen, entwicklungsfähigen Spieler, der die Liga kennt und schon internationale Erfahrung mitbringt. Und die kosten halt heutzutage keine 100.000 Mark mehr.
jflix 29.12.2015
5. Jedem sein Glaube,...
...aber "kein Neuzugang dieses Sommers hat wirklich eingeschlagen" kann man zumindest in Frage stellen - also um hier erst gar keine grundnegative Stimmung aufkommen zu lassen: - Stindl für 2,5 Mio ist wohl der Steal des Jahres gewesen - Christensen ist jetzt (mit 19) schon eine Bank und wird Gladbach die nächsten 1,5 Jahre noch richtig Freude machen Elvedi war lang verletzt, Drmic hat unbestritten Startschwierigkeiten, aber für eine finale Beurteilung ist es nach 17 Spielen definitiv auch noch zu früh die kolportierten 6-8 Mios für Hofmann fühlen sich viel an (v.a. bei der Verletzungshistorie) aber man bekommt nen jungen, entwicklungsfähigen Spieler, der die Liga kennt und schon internationale Erfahrung mitbringt. Und die kosten halt heutzutage keine 100.000 Mark mehr.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.