Angeblicher Kimmich-Transfer "Eine ungeheuerliche Falschmeldung"

Joshua Kimmich zählt zu den größten Fußballtalenten Deutschlands. Nun machte das Gerücht die Runde, der Nationalspieler werde Bayern München im Sommer verlassen. Der Verein reagiert deutlich.

Joshua Kimmich
DPA

Joshua Kimmich


Bayern München hat mit Empörung auf Wechselgerüchte um Nationalspieler Joshua Kimmich reagiert. "Das ist eine ungeheuerliche Falschmeldung", sagte FCB-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und führte fort: "Diese Geschichte entbehrt jeglicher Grundlage. Joshua Kimmich hat beim FC Bayern einen Vertrag bis 2020 und wird definitiv auch in der kommenden Saison für den FC Bayern spielen."

Die "Stuttgarter Zeitung" und die "Stuttgarter Nachrichten" hatten zuvor berichtet, dass der 22-Jährige die Bayern nach der Saison verlassen werde. Demnach soll Kimmich auf einen vorzeitigen Wechsel gedrängt haben, da er bei Trainer Carlo Ancelotti kaum noch zum Zug komme.

In der laufenden Spielzeit saß Kimmich in wichtigen Spielen häufig auf der Bank. In den vergangenen fünf Partien stand er allerdings jeweils in der Anfangsformation.

Als neuer Verein von Kimmich waren RB Leipzig und Manchester City ins Gespräch gebracht worden. In Leipzig spielte er bereits bis 2015. Bei Manchester City ist Pep Guardiola als Trainer tätig, der Kimmich in der vergangenen Saison beim FC Bayern gefördert und immer wieder gelobt hatte.

Bayern München kündigte rechtliche Schritte gegen die "Stuttgarter Zeitung" an.

bam/sid

Mehr zum Thema


insgesamt 35 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Sal.Paradies 16.05.2017
1. Schönes Spiel über die Bande
Kimmich ist nicht nur ein sehr guter+talentierter Spieler, sondern kann auch taktisches Talent vorweisen. "Nach" dieser Meldung mit dem sofortigen + wilden Einspruch von K.H.Rummenigge "muss" Carlo Kimmich einsetzten, ansonsten machen sich der Verein und Rummenigge lächerlich und unglaubwürdig. Und sollte Carlo auf die absurde Idee kommen Kimmich nicht aufzustellen, dann ist spätestens zum Winter-Transfer Schluss mit Lustig. Gut gemacht Joshua, denn auch den Bazis muss man hin und wieder zeigen, dass sie nicht der Nabel der Welt sind. Toni hat`s vorgemacht und lacht sich heute in`s Fäustchen.... :-)
usa911 16.05.2017
2.
Zitat von Sal.ParadiesKimmich ist nicht nur ein sehr guter+talentierter Spieler, sondern kann auch taktisches Talent vorweisen. "Nach" dieser Meldung mit dem sofortigen + wilden Einspruch von K.H.Rummenigge "muss" Carlo Kimmich einsetzten, ansonsten machen sich der Verein und Rummenigge lächerlich und unglaubwürdig. Und sollte Carlo auf die absurde Idee kommen Kimmich nicht aufzustellen, dann ist spätestens zum Winter-Transfer Schluss mit Lustig. Gut gemacht Joshua, denn auch den Bazis muss man hin und wieder zeigen, dass sie nicht der Nabel der Welt sind. Toni hat`s vorgemacht und lacht sich heute in`s Fäustchen.... :-)
Bayern kann auch Kimmich bis zur Transferperiode 2020 auf der Tribüne sitzen lassen, denn es wird keine Einsatzgarantie in dem Arbeitsvertrag bis 2020 vorhanden sein und wenn der FCB gegen den Vertrag verstoßen sollte, hat der Herr Kimich, die gleichen Klage möglichkeiten, wie jeder andere angestellte auch, wo vom Arbeitgeber gegen den Vertrag verstoßen wird! Kimmich ist ein gültigen Vertrag eingegangen und Vertragserfüllung beruht auf beiden Seiten. Solange der FCB dem Spieler das ermöglicht was in dem Vertrag steht, kann Kimmich wollen, was er will. Und wenn Kimmich nicht einverstanden ist was in dem Vertrag steht, sollte er sich an seinen Berater wenden, der ihm beim Vertragsabschluss beraten hat!
Greg84 16.05.2017
3.
Zitat von Sal.ParadiesKimmich ist nicht nur ein sehr guter+talentierter Spieler, sondern kann auch taktisches Talent vorweisen. "Nach" dieser Meldung mit dem sofortigen + wilden Einspruch von K.H.Rummenigge "muss" Carlo Kimmich einsetzten, ansonsten machen sich der Verein und Rummenigge lächerlich und unglaubwürdig. Und sollte Carlo auf die absurde Idee kommen Kimmich nicht aufzustellen, dann ist spätestens zum Winter-Transfer Schluss mit Lustig. Gut gemacht Joshua, denn auch den Bazis muss man hin und wieder zeigen, dass sie nicht der Nabel der Welt sind. Toni hat`s vorgemacht und lacht sich heute in`s Fäustchen.... :-)
Sowas kommt also dabei heraus, wenn man dringend etwas gegen die Bayern schreiben will? :D Wie im Bericht steht, stand Kimmich in den letzten Spielen bereits in der Startelf und auch vor diesem Interview wurde bereits betont, dass der Verein fest mit Kimmich plant. Da wollten mal wieder Zeitungen als Erste etwas melden und haben sich im Endeffekt nur lächerlich gemacht mit ihren Recherchefähigkeiten.
pr8kerl 16.05.2017
4. Ich hör wohl nicht recht...!
Zitat von Sal.ParadiesKimmich ist nicht nur ein sehr guter+talentierter Spieler, sondern kann auch taktisches Talent vorweisen. "Nach" dieser Meldung mit dem sofortigen + wilden Einspruch von K.H.Rummenigge "muss" Carlo Kimmich einsetzten, ansonsten machen sich der Verein und Rummenigge lächerlich und unglaubwürdig. Und sollte Carlo auf die absurde Idee kommen Kimmich nicht aufzustellen, dann ist spätestens zum Winter-Transfer Schluss mit Lustig. Gut gemacht Joshua, denn auch den Bazis muss man hin und wieder zeigen, dass sie nicht der Nabel der Welt sind. Toni hat`s vorgemacht und lacht sich heute in`s Fäustchen.... :-)
Können Sie bitte mit dem dümmlichen "Bazi"-Gerede aufhören? Sie werfen alle Bayern, auch uns hier in Berlin korrekt arbeitende und niemand übers Ohr hauende Münchner, in einen Topf. Link handeln und andere betrügen tun übrigens Rummenigge & Co. auch nicht. Ihre Wortmeldung ist ehrabschneidend. Äußerungen die man über sich selbst nicht lesen will sollte man nicht über andere schreiben.
grätscher 16.05.2017
5.
Würde mich nicht wundern, wenn Kimmich zu seinem alten Trainer Guardiola will, schließlich hat er unter diesem einen enormen Leistungssprung gemacht. Das der Kalle jetzt so rumpoltert zeigt doch nur, dass da was dran ist, getroffene Hunde bellen und mit rechtlichen Schritten kennt sich dieser Mann nun mal bestens aus.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.