Witze über Klopps Englisch "No Wish Concert"

Nein, man sollte Deutsch nicht word for word into English translation. Jürgen Klopp macht es trotzdem gerne. Die Witze darüber findet er not funny.


Jemand musste Jürgen K. verleumdet haben, denn ohne ihn zu verbessern, lachten Menschen über sein Englisch. Das hat Jürgen Klopp, der deutsche Trainer des FC Liverpool, jetzt beklagt: "Wenn ich mit meinem Englisch einen Fehler mache, wird nicht versucht, das richtigzustellen, sondern der Fehler wird einfach genommen, um der Geschichte einen dramatischen Unterton zu verleihen."

Klopp ergänzte ambivalent: "Mir hilft dabei, dass mir das scheißegal ist, aber grundsätzlich ist das natürlich unangenehm." Klopp hatte zuletzt in "deutschem Englisch" erklärt, der Fußball sei kein "wish concert", er sei "on the tree" und habe ein "zero eight fifteen face". In England, vor allem aber in Deutschland, waren die Aussagen amüsiert aufgenommen worden.

Bereits als Trainer von Borussia Dortmund hatte Klopp bei einer Champions-League-Pressekonferenz in London mit der Aussage "Sometimes one comes to the other" aufhorchen lassen. Er selbst hatte damals allerdings am lautesten darüber gelacht.

Grundsätzlich geißelte Klopp sowohl die Berichterstattung auf der Insel als auch die deutsche über deutsche Spieler und Trainer im Ausland als "superoberflächlich". Was ihn freut, ist, dass der Hype um seine Person "nicht mehr so groß ist wie am Anfang, als die Paparazzi mich überall hin verfolgt haben. Ich kann wieder mit dem Hund in Ruhe spazieren gehen. Ich führe ein relativ normales Leben."

REUTERS

rae/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 98 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
jamon 11.02.2016
1. und es geht doch - manchmal
natürlich gibt es so einige false-friends (z.b. eventually), doch deutsch und englisch sind beides germanische sprachen und daher muss man sich nicht wundern, wenn manche wort-für-wort übersetzung doch passt. mein lieblingsbeispiel: "you've got a screw loose". dies kategorisch auszuschließen, zeigt sprachliche defizite auf.
mykelgermany 11.02.2016
2. Ich hab’ da für Herrn Klopp …
… eine ganz einfache Lösung des Problems: Einfach mal richtig Englisch lernen. Ist schließlich gar nicht so schwer und gehört – wie wir doch alle wissen – zu einer geglückten Integration dazu. Also, Kloppo: Equal goes it loose!
Oskar ist der Beste 11.02.2016
3. dann soll er halt...
englisch lernen so wie ich...aber ich bin ja auch "heavy on the wire".
leafs 11.02.2016
4. correct
Where he law has, has he law!
thenightlyobserver 11.02.2016
5. Be careful. ..
when you laugh about someone who speaks poor English. Because this person does speak another language. Passt übrigens auch für deutsche Verhältnisse. Gerade in der heutigen Zeit.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.