Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

FA-Cup: Jürgen Klopps FC Liverpool schlägt Viertligist Exeter

Handschlag zwischen Trainer Klopp und Spieler José Enrique: Beim ersten Duell hatte Exeter ein 2:2 erkämpft Zur Großansicht
REUTERS

Handschlag zwischen Trainer Klopp und Spieler José Enrique: Beim ersten Duell hatte Exeter ein 2:2 erkämpft

Trainer Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool in der vierten Runde des FA Cups. Im Wiederholungsspiel gegen den Viertligisten Exeter City ließ die Klopp seine Reds mit einer B-Elf antreten - und die schlug sich souverän.

Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem englischen Fußball-Erstligisten FC Liverpool im Nachsitzen die vierte Runde des FA Cup erreicht. Die Reds gewannen das Wiederholungsspiel der dritten Runde gegen den Viertligisten Exeter City am Mittwoch 3:0 (1:0). Beim ersten Duell in Exeter vor knapp zwei Wochen hatte der Außenseiter ein 2:2 erkämpft.

Joe Allen (10. Minute), Sheyi Ojo (74.) und João Teixeira (82.) erzielten die Treffer für Liverpool, das in der nächsten Runde des ältesten Pokalwettbewerbs der Welt nun am 30. Januar gegen seinen Ligarivalen West Ham United antritt.

Trotz des überraschenden Unentschiedens im ersten Duell mit Exeter hatte Klopp auch im Wiederholungsspiel auf die junge Garde gesetzt, und damit auf die angespannte Personalsituation reagiert. "Wenn jemand denkt, wir spielen mit diesem Team, weil wir den FA Cup für einen unwichtigen Wettbewerb halten, dann wäre das das größte Missverständnis in der Welt", hatte Klopp gesagt.

Auch Tottenham Hotspur ist nach dem 2:0 (1:0) bei Leicester City weiter vertreten und bekommt es nun mit Drittligist Colchester United zu tun. Der Ex-Leverkusener Heung-Min Son (39.) und Nacer Chadli (66.) trafen gegen das Überraschungsteam Leicester, das ohne den früheren Nationalspieler Robert Huth antrat.

sun/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Sieg gegen Viertligisten
Klaus.Freitag 21.01.2016
Was für ein großartiger Erfolg. Klopp zeigt den Insulanern aber mal so richtig,was ne Harke ist.
2. Herzlichen Glückwunsch
spon-1309986622190 21.01.2016
Ich hoffe er hat bei allen drei Toren den Platz jubelnd mehrmals umrundet.
3. Really ?
KuGen 21.01.2016
Ich hätte auch noch eine Nachricht aus UK : am südlichen Dorfrand von Denmead, Sussex haben Ameisen im Chor gehustet . Weltneuheit!
4.
Boesor 21.01.2016
Was ist los mit euch? Hier wird sachlich und ohne irgendwelche Lobpreisungen vom Ergebnis eines Pokalspiels in England berichtet. Das hier durch den dt. trainer Klopp eine Relevanz vorliegt müsste doch jeder Forentroll erkennen können.
5. Ohne Sensation
briancornway 21.01.2016
Zitat von BoesorWas ist los mit euch? Hier wird sachlich und ohne irgendwelche Lobpreisungen vom Ergebnis eines Pokalspiels in England berichtet. Das hier durch den dt. trainer Klopp eine Relevanz vorliegt müsste doch jeder Forentroll erkennen können.
Tja, manche interessieren sich für Fußball, und manche interessieren sich dafür, über irgendwen zu lästern. Je nachdem, was einem wichtig ist. Das Spiel sah aber erstaunlich entspannt aus, gar nicht wie ein richtig verbissener Pokalfight. Ist das in England normal, weil es 2 Pokale gibt ? Oder liegt es nur an der Wahrnehmung, weil das Publikum so leise war (im Vergleich zum Kommentator) ?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: