Ligue 1 Draxler schießt PSG zum Sieg im Spitzenspiel

Siebtes Pflichtspiel-Tor für Julian Draxler bei Paris St. Germain - und dazu noch ein wichtiges. Dank des Treffers setzte sich PSG gegen Lyon durch. Dortmunds Champions-League-Gegner Monaco gewann souverän.

Julian Draxler
REUTERS

Julian Draxler


Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler hat Paris St. Germain zum Sieg im Spitzenspiel der französischen Ligue 1 geschossen. Der 23-Jährige traf bereits in der 40. Minute zum 2:1 (2:1)-Endstand gegen den Tabellenvierten Olympique Lyon. Alexandre Lacazette hatte die Gäste in der sechsten Minute zunächst in Führung gebracht und dabei Paris-Keeper Kevin Trapp bezwungen, Adrien Rabiot (34. Minute) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Für Draxler, der im Januar für rund 40 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg nach Paris gekommen war, war es bereits das siebte Tor im 16. Pflichtspiel für seinen neuen Klub. Zuvor hatte er für Wolfsburg in 14 Partien kein einziges Mal getroffen.

In der Tabelle bleibt Titelverteidiger PSG trotz des Erfolgs mit nun 68 Punkten auf Rang zwei hinter Spitzenreiter AS Monaco (71 Punkte). Die Monegassen, die in der Champions League überraschend Manchester City ausgeschaltet hatten und nun im Viertelfinale auf Borussia Dortmund treffen, gewannen souverän bei SM Caen. Kylian Mbappe traf beim 3:0 (1:0) gleich zweimal (13./81.), damit hat der 18-Jährige neun der letzten 18 Ligatore Monacos erzielt.

max/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pa22 20.03.2017
1.
Ich habe ehrlich glaubt Draxler würde sich bei PSG nicht durchsetzen können da hab ich wohl falsch gedacht Respekt
wasserflöh 20.03.2017
2. So gehts
Draxler kann jetzt endlich sein ganzes Können zeigen. Ich bin froh, dass er sich so gut entwickelt, da wird wohl auch die Nationalmannschaft von profitieren.
Der_schmale_Grat 20.03.2017
3. 1:6 gegen Barca...
halte ich dagegen und höchstens Vizemeister dieses Jahr in keiner Spitzenliga. Ich hätte mir nur ein Bruchteil seines neuen Engagements von ihm bei VW Wolfsburg gewünscht, aber wahrscheinlich hatten sich zu viele Stickoxide in seinem Körper angesammelt...macht eben die Pariser Luft.
kloppskalli 20.03.2017
4. nur 2ter / keine Spitzenliga...
ja ja, da ist sie wieder die deutsche Ignoranz.. Ich bin mir nicht so sicher, ob der BvB gegen den Tabellenfuehrer aus der 'keine Spitzenliga' im CL-Viertelfinal wirklich auf Augenhoehe sein wird. Mal sehen was Herr Draxsler gegen England bringt - einfach mal froh sein, dass Deutschland so einen Spieler hat..
bluestar2000 21.03.2017
5. Und was war der Spieler dann bei VW W?
Jeder, den Herrn D. jetzt hochjubelt, verkennt vollkommen seine genzenlosae Charakterschwäche! Nicht dass ich VW Wolfsburg einen super-Draxler gewünscht hätte, aber er hat doch NICHTS gezeigt. Und das lag ganz sicher nicht daran, dass er nichts auf dem Kasten hat. Vielmehr ist er einer der charakterlosesten Nationalspieler, ein Jungspund-Juppy, der bei seiner letzten Station in Dt. über Monate nur seinen Wechsel provoziert hat. Wie kann man so einen nur gut finden? Wahrscheinlich, weil man sich selbst auch nur im eigenen Leben der nächste ist. Pfui!!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.