Trotz Champions-League-Aus Juventus verlängert mit Trainer Allegri

Juventus Turin setzt weiter auf Massimiliano Allegri: Auch nach dem Ausscheiden aus der Champions League plant der italienische Tabellenführer mit seinem Trainer. Der neue Vertrag soll bis 2018 gehen.

Massimiliano Allegri
REUTERS

Massimiliano Allegri


Massimiliano Allegri soll auch nach dem Achtelfinal-Aus gegen Bayern München in der Champions League langfristig Trainer bei Juventus Turin bleiben. Der 48-Jährige, der die Italiener seit Sommer 2014 trainiert, soll in der kommenden Woche einen Vertrag bis 2018 unterzeichnen, darin ist eine Option auf Verlängerung bis 2019 enthalten.

Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, soll Allegri künftig ein Gehalt von etwa fünf Millionen Euro pro Saison erhalten. Am Sonntag steht er beim Derby gegen FC Turin zum 100. Mal für Juventus Turin an der Seitenlinie.

mrr/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
NauMax 18.03.2016
1.
Wäre auch albern gewesen, dies lediglich aufgrund des verlorenen CL-Achtelfinals nicht zu tun. Immerhin sind sie knapp an den Bayern gescheitert und wurden nicht etwa von einer zweigrangigen Mannschaft aus dem Stadion geschossen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.