3. Liga Karlsruher SC darf von der 2. Liga träumen

Auch die letzte Entscheidung in der Spitzengruppe der 3. Liga ist vorzeitig gefallen: Der Karlsruher SC sicherte sich am vorletzten Spieltag den Relegationsrang und hofft jetzt auf den Aufstieg.

Jubelnde Spieler des KSC
Bongarts/Getty Images

Jubelnde Spieler des KSC


Der Karlsruher SC kann weiter von der direkten Rückkehr in die 2. Liga träumen. Am vorletzten Spieltag der 3. Liga gewann der KSC am Samstag beim VfR Aalen mit 2:0 (1:0) und sorgte damit im Fernduell mit dem SV Wehen Wiesbaden für den vorentscheidenden Punktgewinn. Denn Verfolger Wiesbaden zog beim SC Paderborn mit 1:3 (0:0) den Kürzeren und kann bei vier Punkten Rückstand am letzten Spieltag nicht mehr in den Kampf um Relegationsplatz drei eingreifen.

Damit hat Karlsruhe nun in zwei Relegationsspielen gegen den Tabellen-16. der 2. Liga die Chance, ein Jahr nach dem Abstieg wieder ins deutsche Unterhaus zurückzukehren.

Somit ist in der 3. Liga nur noch die Meisterschafts-Entscheidung offen, die sich im Saisonfinale kommende Woche zwischen den beiden Aufsteigern 1. FC Magdeburg und Paderborn entscheidet. Der FCM verteidigte mit einem 3:1 (3:1) gegen Absteiger Chemnitzer FC die Tabellenführung und geht mit zwei Punkten Vorsprung auf die Ostwestfalen ins entscheidende Fernduell am kommenden Samstag.

aha/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bran_winterfell 05.05.2018
1. Glückwunsch KSC!
Vielleicht schaffen es die Lilien ja doch noch auf Platz 16, das gäbe zwei spannende Spiele...
hamburger.jung 06.05.2018
2.
Nach dem Betrug von 2015 wäre es schön wenn Karlsruhe es schafft.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.