Wolfsburg-Profi De Bruyne wechselt für Rekordsumme zu Manchester City

Jetzt ist der Transfer offiziell: Kevin De Bruyne verlässt den VfL Wolfsburg und wird künftig für Manchester City spielen. Der Bundesligist kassiert für den belgischen Nationalspieler eine Rekord-Ablöse.

DPA

So viel Geld hat noch nie ein Klub für einen Spieler aus der Fußballbundesliga bezahlt. Der VfL Wolfsburg bekommt von Manchester City mindestens 75 Millionen Euro für Kevin De Bruyne. Am Sonntag gaben die Beteiligten den Transfer, der sich bereits am Mittwoch angedeutet hatte, offiziell bekannt.

Der 24-Jährige ist damit einer der teuersten Transfers in der Fußballgeschichte und der teuerste Verkauf eines Bundesligisten. Den bisherigen Rekord hielt 1899 Hoffenheim: Die TSG hatte diesen Sommer 41 Millionen Euro vom FC Liverpool für Roberto Firmino kassiert.

In Kürze mehr auf SPIEGEL ONLINE.

ham/dpa

insgesamt 64 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mare56 30.08.2015
1. Inflation
Wo soll das hinführen? Verbranntes Geld für einen, der sich schonmal in England nicht durchsetzen konnte!
dihal 30.08.2015
2. KdB beim Scheichclub
Viel Spaß in der Protzliga. ManCity wird auch mit ihm keine großen Erfolge haben.
starsnake 30.08.2015
3. ein Wort
das ist irgendwie pervers, ich hoffe nur das ihn das nicht lähmt, so viel Geld zu kosten, und ja wahrscheinlich auch zu verdienen
deglaboy 30.08.2015
4. Der Anfang vom Ende...
seriösen Fussballs in Deutschland.
theodorzaloschnik 30.08.2015
5.
Der Junge hat nix gelernt aus seiner Zeit bei Chelsea. Ich hoffe in Manchester blüht ihm das gleiche Schicksal wie in London. Das viele Geld verdirbt den Charakter, gerade in solch jungen Jahren. Ach nein, ich bin ja nur neidisch.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.