Dritte Liga DFB bestätigt Offenbacher Lizenzentzug

Kickers Offenbach spielt in der kommenden Saison nicht mehr in der dritten Liga: Der DFB hat dem Traditionsclub die Lizenz verweigert. Grund dafür sei eine eine fehlende Liquiditätsreserve - der Verein hat sich mit dem Urteil aber noch nicht abgefunden und will dagegen vorgehen.

Choreografie Offenbacher Fans: DFB verweigert Drittliga-Lizenz
DPA

Choreografie Offenbacher Fans: DFB verweigert Drittliga-Lizenz


Hamburg - Drittligist Kickers Offenbach bekommt keine Lizenz für die kommende Saison. Nach mehrstündiger Sitzung entschied der Beschwerdeausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), dass der mit 9,1 Millionen Euro verschuldete Traditionsclub die Bedingungen für eine Spielgenehmigung nicht erfüllt.

Allerdings war offenbar nicht ein Formfehler, wie zuvor in verschiedenen Medien berichtet, der Grund für die Lizenzverweigerung: "Insbesondere wurde eine geforderte Liquiditätsreserve in Höhe von zwei Millionen Euro weder als Guthaben auf einem Bankkonto des DFB eingezahlt, noch eine unwiderrufliche Zahlungsgarantie unter Ausschluss jeglicher Einwendungen und Einreden durch eine Bank zugunsten des DFB vorgelegt", sagte der Vorsitzender des Zulassungsbeschwerdeausschusses und DFB-Vize-Präsident, Rainer Koch.

Bereits kurz nach der Entscheidung kündigte Offenbach den Gang vor das Ständige Schiedsgericht des DFB an. "Wir haben die Liquiditätslücke geschlossen und gehen jetzt zum Schiedsgericht des DFB. Dort werden wir weiter kämpfen", sagte OFC-Geschäftsführer David Fischer. Sollte das Schiedsgericht den Beschluss bestätigen, droht dem Club sogar die Insolvenz.

mib/sid/dpa



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ovoso 03.06.2013
1.
Und sie retten damit ausgerechnet ihrem Erzrivalen Darmstadt vor der Regionalliga. Aber ein 3 Ligist der trotz 2 Mio unerwarteten einnahmen aus dem Pokal mit einem Minus abschließt darf nunmal keine Lizenz bekommen.
grossermanitu 03.06.2013
2.
Ja sorry ofc. Habe jetzt kein Mitleid wenn man es schafft 8 Mio Miese anzuhäufen. Mit welchem Erfolg hatte den die Geschäftsführung gerechnet? Gewinn des Double und Sponsorenverträge mit der halben Region, vielleicht noch Merck und Evonik-Röhm aus Darmstadt? Da hatten sie wohl die Bayern dieses Jahr nicht auf dem Schirm. :-)
flug430 03.06.2013
3. Sorry OFC!
Wer schlecht wirtschaftet und über Jahre keine Sanierung der Finanzen betreibt wird halb so vom DFB behandelt. Es ist schade aber so sind die Spielregeln.
albion3 03.06.2013
4. Eine kleine Spende
...Die Kickers sind am Ende! Sorry OFC immer schade wenn so was nem traditionsverein passiert aber in diesem Zusammenhang verdient
rdiess 03.06.2013
5. Das wird sich wiederholen
..., wenn die DFL ihr Unterhaus weiter aushungert. Die Drittligisten sollen bei der Infrastruktur Gleichwertiges wie die Erst- und Zweitligisten liefern - aber für die Krümel vom Tisch der "Großen".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.