Klopp über Sammer: "Er sollte jeden Tag Gott danken"

BVB-Trainer Klopp: "Ab jetzt trainieren wir richtig" Zur Großansicht
AFP

BVB-Trainer Klopp: "Ab jetzt trainieren wir richtig"

Bei Borussia Dortmund wird nicht richtig trainiert? So konnte man Äußerungen von FCB-Sportdirektor Sammer verstehen. Nun kontert BVB-Trainer Klopp: "Ich glaube nicht, dass Bayern München einen Punkt weniger hätte, wenn Sammer nicht da wäre."

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat die jüngsten Sticheleien von Matthias Sammer, Sportdirektor des Triple-Gewinners Bayern München, gegen die Liga-Konkurrenz gekontert. "Als Matthias Sammer würde ich jeden Tag Gott danken, dass man ihn dazugeholt hat. Ich glaube nicht, dass Bayern München einen Punkt weniger hätte, wenn Matthias Sammer nicht da wäre", sagte der BVB-Coach.

Sammer hatte sich am Donnerstag in einem Interview mit dem TV-Sender Sport1 zu den Gründen der Dominanz des seit 48 Spielen ungeschlagenen Tabellenführers in der Bundesliga geäußert und dabei unter anderem die Intensität des Trainings bei der Konkurrenz angezweifelt. Darauf angesprochen fühlte sich Klopp als BVB-Repräsentant offenbar direkt kritisiert.

"Was er ansonsten mit der Trainingsarbeit zu tun hat, weiß ich nicht. Vielleicht gibt er Pep Guardiola Tipps, wie so ein Training aussehen kann. Dann würde es ja Sinn machen, dass er sich dazu äußert. Aber wir nehmen Anregungen gerne an, und ab jetzt trainieren wir richtig, mal gucken, wie sich dass auswirkt", sagte Klopp ironisch.

Zum Thema Sammer wurde BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in der jüngsten Ausgabe der "Sport-Bild" zitiert: "Wir hatten früher mal ein ordentliches Verhältnis, das in der Tat etwas abgekühlt ist." Dortmunds Geschäftsführer steht zudem zu seiner Aussage, Bayern wolle den BVB "zerstören". Watzke: "Da gibt's überhaupt nichts dran zu deuteln. Ich habe weder vor Matthias Sammer noch vor irgendwem sonst Angst. Wenn ich der Meinung bin, dass Dinge gesagt werden müssen im Sinne von Borussia Dortmund, dann tue ich das." Das fand offensichtlich auch Klopp.

mib/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 182 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. optional
thomas_gk 07.03.2014
das hat der Herr Klopp sehr schön gesagt. Sehr schön. Und Humor hat der Klopp auch. Danke!
2. Angesprochen gefühlt..
Frank B. 07.03.2014
Interessant das sich der Herr Klopp angesprochen fühlt. Ein Verein wurde doch gar nicht genannt... Also fühlt man sich entweder so wichtig, das man sich dazu äußern muss (fragt man sich nur warum), oder es wurde ein Nerv getroffen, dann könnte man das wohl eher eine Trotzreaktion nennen...
3. .
ambergris 07.03.2014
Klopp hat in diesem Fall Recht. Sammer hat damals als Dortmunder Trainer die Meisterschaft geholt, und zwar mit der überteuerten Mannschaft die den Verein an den Rand der Insolvenz gebracht hat. Die Bayern hatten Jahrzehnte lang solides Management, woran Sammer nun gar keinen Anteil hatte. Sammer sollte erkennen, dass er im Grunde reines Glück hatte zu diesem Zeitpunkt bei Bayern zu sein. Dass die dastehen wo sie jetzt sind, ist eher das Verdienst seiner Vorgänger und Pep Guardiola. Ohne Sammer würde der Verein genauso gut funktionieren.
4. wo Klopp
Teigkonaut 07.03.2014
recht hat hat er recht!
5. Vor der eigene Türe kehren, Kloop!
Quarz 07.03.2014
Ob Watschke oder Kloop, ständig fühlen diese Herren sich dazu berufen ihren Sermon über/zum den FCB abzuliefern. Unverständlich, oder? Die gesammelte Fachkompetenz wird dringend benötigt um in der nächsten saison wenigstens sicher in der CL zu sein.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 182 Kommentare