Kurzpässe: Klose trainiert wieder, Rostock soll Stadion verkaufen

Fünf Wochen vor Beginn der EM ist Stürmer Miroslav Klose wieder ins Training von Lazio Rom eingestiegen. Der Verkauf des eigenen Stadions könnte Hansa Rostock vor der Insolvenz retten. Und: Lukas Podolski kämpft noch immer mit Magen-Darm-Problemen.

Stürmer Klose: Zurück im Training Zur Großansicht
REUTERS

Stürmer Klose: Zurück im Training

Hamburg - Nationalspieler Miroslav Klose ist nach seiner Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen. Damit stehen die Chancen für einen EM-Einsatz des 33-Jährigen gut. Der Stürmer hatte sich am Oberschenkel verletzt und war beim italienischen Erstligisten Lazio Rom für fünf Wochen ausgefallen. Klose absolvierte am Donnerstagnachmittag eine einstündige Trainingseinheit, am Freitag wird er noch einmal vom Arzt der Nationalmannschaft, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, untersucht. Sollte Müller-Wohlfahrt grünes Licht geben, könne Klose bald wieder auf dem Platz stehen.

Nur mit dem Verkauf des eigenen Stadions kann Zweitliga-Absteiger Hansa Rostock sich noch retten. Das zumindest behauptet eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die das Sanierungskonzept des finanziell angeschlagenen Clubs begutachtet hat. Demnach müsste der Verkaufserlös des ehemaligen Ostsee-Stadions so hoch sein, dass "künftig alle notwendigen Investitionen und Tilgungsleistungen nachhaltig finanziert werden können." Nur so könne die drohende Insolvenz bekämpft werden. Die Zahlungsunfähigkeit würde für den Verein den Zwangsabstieg in die Regional- oder sogar Oberliga bedeuten.

Der 1. FC Köln muss für das Spiel gegen den FC Bayern (Samstag, 15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) um einen Einsatz von Lukas Podolski bangen. Den Nationalspieler plagen noch immer Magen-Darm-Probleme. "Er selbst ist zuversichtlich, dass er spielen kann", sagte Trainer Frank Schaefer. Podolski soll bei seinem letzten Heimspiel vor dem Wechsel zum FC Arsenal verabschiedet werden. Offen ist auch der Einsatz von Christian Clemens, der noch immer mit Knieproblemen kämpft.

Nach seiner Prügelattacke gegen Adem Ljajic hat sich Delio Rossi bei seinem ehemaligen Verein AC Florenz und den Fans entschuldigt. "Ich habe einen Fehler gemacht, bin aber provoziert worden", sagt der 52 Jahre alte Trainer. Rossi war während des Spiels gegen Novara Calcio (2:2) auf Ljajic losgegangen, weil der Spieler ihn nach seiner Auswechselung in der 32. Minute beschimpft hatte. Rossi wurde entlassen und für drei Monate gesperrt. Ljajic sieht derweil keinen Grund für eine Entschuldigung bei Rossi.

In der ersten portugiesischen Liga LPFP sollen ab kommender Saison 18 anstatt 16 Teams spielen. Das hat die LPFP beschlossen, der Reformvorschlag muss allerdings noch vom Nationalverband (FPF) abgesegnet werden. Der Abstieg der Clubs Academica Coimbra und Uniao Leiria werden zwar nicht annulliert. Die direkten Abstiege aus der ersten Liga sollen aber durch eine Relegationrunde ersetzt werden, in der der Letzte und Vorletzte der LPFP auf den Dritten und Vierten der zweiten Liga treffen. Gleich mehrere Vereine wollen die Reform anfechten.

Der Italiener Piermario Morosini ist vermutlich an einer Herzmuskelentzündung gestorben. Ärzte haben bei der Obduktion der Leiche des Serie-B-Spielers von Livorno Calcio eine Verletzung im linken Herzbereich entdeckt. "Morosinis Tod könnte die Folge einer Art von Kurzschluss gewesen sein", sagte der Mediziner Domenico Angelucco. Morosini war am 14. April im Spiel gegen Pescara Calcio auf dem Platz zusammengebrochen und kurz darauf gestorben.

psk/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Kurzpässe
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Themenseiten Fußball
Tabellen