Kurzpässe Heynckes erwartet Geduldsspiel um Ballacks Fitness

Langer Weg zur Topform: Leverkusens Trainer Jupp Heynckes sieht Mittelfeldstar Michael Ballack noch weit von dessen früheren Dominanz entfernt. Herthas Adrian Ramos geht es nach seinem Zusammenbruch offenbar wieder besser. Sebastian Boenisch debütierte für Polens Nationalteam.

Trainer Heynckes, Spieler Ballack: "Er muss versuchen, seine Fitness zu finden"
REUTERS

Trainer Heynckes, Spieler Ballack: "Er muss versuchen, seine Fitness zu finden"


Hamburg - Jupp Heynckes erwartet in Bezug auf die Fitness von Michael Ballack ein Geduldsspiel. Es sei "seriös gar nicht einzuschätzen", wann der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft eine Verstärkung werde, sagte der Trainer von Bayer Leverkusen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Einen bestimmten Zeitpunkt zu nennen, ist nicht möglich", so Heynckes. Beim 3:6 gegen Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga hatte Ballack eine schwache Leistung abgeliefert. "Wir haben gesehen, dass er noch nicht die Fitness hat, die er braucht, um auf hohem Niveau, auf seinem Niveau spielen zu können", sagte Heynckes. "Er muss erst einmal versuchen, seine Fitness zu finden, dann werden wir weitersehen."

Nach dem Zusammenbruch des Hertha-BSC-Stürmers Adrian Ramos beim Länderspiel der Kolumbianer gegen Venezuela hat sein Verein Entwarnung gegeben. "So viel wie wir aus Kolumbien erfahren haben, gibt es keinen Grund zur Besorgnis. Adrian wird am Donnerstag oder Freitag in Berlin zurückerwartet", sagte Sprecher Gerd Graus. Nach seiner Auswechslung in der 78. Minute war der 24-jährige Torjäger an der Seitenlinie zusammengebrochen und wurde danach in ein Krankenhaus gebracht. Nach Informationen der Zeitung "El Tiempo" hatte Ramos über starke Schmerzen in der Brust geklagt. Der Arzt hätte Herzrasen und eine Unterzuckerung festgestellt.

Ein führender Funktionär des Fußball-Verbandes von Bosnien-Herzegowina ist von den eigenen Fans attackiert und geschlagen worden. Das berichtete das bosnische Fernsehen. Bogdan Ceko, stellvertretender Geschäftsführer, wurde nach dem 3:0 im EM-Qualifikationsspiel in Luxemburg vor dem Mannschaftshotel von mehreren Personen angegriffen und erlitt leichte Verletzungen. Die Angreifer seien noch nicht identifiziert worden, hieß es. Bosnien-Herzegowina droht im internationalen Fußball die Isolation, weil der Verband eine vom Europa- und Weltverband geforderte Statutenänderung ablehnt. Statt der bislang drei Präsidenten, die die drei Bevölkerungsgruppen vertreten, soll laut Fifa und Uefa nur ein Verbandschef amtieren.

Abwehrspieler Sebastian Boenisch von Werder Bremen hat sein Debüt in der polnischen Nationalmannschaft gefeiert. Der 23-Jährige kam mit dem EM-Gastgeber von 2012 in einem Länderspiel gegen die Ukraine zu einem 1:1 (1:0). Ireneusz Jelen hatte die Gastgeber in Lodz in Führung gebracht (42.), Eugen Selesnijow erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleich für die Ukraine (90.+2). Boenisch wurde in Gliwice geboren, wuchs aber in Deutschland auf. Für die deutsche U-21-Auswahl bestritt er 13 Spiele und wurde mit ihr 2009 in Schweden Europameister. Weil er in der A-Nationalmannschaft keine Chance auf einen Einsatz sah, entschied er sich, für sein Geburtsland zu spielen.

jok/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.