Kurzpässe: Koch schwer verletzt, Chelsea verteidigt Tabellenführung

Ex-Bundesliga-Torwart Georg Koch ist beim Wiener Derby Rapid gegen Austria mit einem Feuerwerkskörper angegriffen worden und musste vom Platz getragen werden. Der FC Chelsea gewann auch sein zweites Saisonspiel in der Premier League.

Hamburg - Schmerzhafte Schrecksekunde für den früheren Bundesliga-Torwart Georg Koch: Nachdem ein Feuerwerkskörper in seiner unmittelbaren Nähe explodiert war, musste der Keeper von Rapid Wien verletzt vom Platz getragen werden. Im 286. Wiener Fußball-Derby gegen Austria Wien war Meister Rapid in der fünften Minute durch Branko Boskovic in Führung gegangen. Unmittelbar nach dem Wiederanstoß ging Koch zu Boden und musste durch Ersatztorwart Raimund Hedl ersetzt werden. Der 36-jährige Koch erlitt laut Rapid-Arzt Benno Zifko ein Gehörtrauma und einen Kreislaufzusammenbruch.

Verletzter Rapid-Torwart Koch: Gehörtrauma nach Attacke
REUTERS

Verletzter Rapid-Torwart Koch: Gehörtrauma nach Attacke

"Es lässt sich nicht sagen, ob das Tage oder Wochen dauert. Ich kann bleibende Schäden nicht ausschließen", sagte Zifko nach Angaben der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Koch sei noch in der Kabine behandelt worden. Der Torwart habe sehr starke Schmerzen am rechten Ohr und höre derzeit nicht, erläuterte der Mediziner. Der Kreislaufzusammenbruch sei durch die Schmerzen bedingt. Koch wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Feuerwerkskörper, der nach Schilderungen des Arztes vor Kochs Brust explodierte, war von einem Austria-Anhänger aus dem Gästeblock geworfen worden. Austria verurteilte auf seiner Homepage den Vorfall: "Von solchen Rowdys will sich der Club in aller Deutlichkeit distanzieren." Unmittelbar nach Schlusspfiff wurde nach Angaben von Rapid-Manager Werner Kuhn ein Tatverdächtiger von der Polizei festgenommen. Dass die Partie mit einem 3:0-Sieg für Rapid endete und nicht abgebrochen wurde, war Rapids Kapitän Steffen Hofmann zu verdanken. Der frühere Profi von 1860 München hatte sich bei Schiedsrichter Thomas Steiner dafür eingesetzt, mit seinem Team weiterzuspielen.

Auf Rapid könnte nun laut Georg Pangl, Vorstand der österreichischen Liga, eine Strafe von bis zu 50.000 Euro zukommen. Der Gastverein Austria muss mit einer Strafe von bis zu 10.000 Euro rechnen.

Michael Ballack und der FC Chelsea bleiben Spitzenreiter in der englischen Premier League. Die "Blues" bezwangen am Sonntag Wigan Athletic durch einen Treffer von Zugang Deco 1:0 (1:0) und haben damit nach zwei Spieltagen sechs Punkte auf dem Konto. Zu Beginn der Partie sah es nach einem leichten Sieg für Chelsea aus. Deco traf schon in der vierten Minute. Doch Wigan hielt danach gut mit und war der Londoner Millionentruppe, in der Ballack 90 Minuten durchspielte, ein ebenbürtiger Gegner.

Manchester City schlug im zweiten Sonntagsspiel der Premier League West Ham United 3:0. Bei City spielte der vom Hamburger SV nach Manchester gewechselte belgische Nationalspieler Vincent Kompany 90 Minuten und zeigte eine starke Leistung. Die Tore für das Heimteam erzielten Daniel Sturridge (64.) sowie mit einem Doppelpack Elano (70., 76.). Am Montag spielt noch Champions-League-Sieger Manchester United beim FC Portsmouth.

Michael Skibbe ist mit Galatasaray Istanbul erfolgreich in die neue Saison gestartet. Der ehemalige Bundesliga-Trainer gewann mit seinem Team am ersten Spieltag gegen Denizlispor 4:1 (1:1) und übernahm damit die Tabellenspitze in der türkischen Fußball-Süper-Lig. Harry Kewell (35. Minute), Hakan Kadir Balta (76.), Baris Oezbeck (83.) und der Ex-Schalker Lincoln (90.) erzielten die Treffer für den Titelverteidiger. Faith Yigen gelang kurz vor der Pause der zwischenzeitliche Ausgleich für die Gäste, die ab der 47. Minute in Unterzahl agieren mussten. Murat Karakoc hatte die Gelb-Rote Karte gesehen.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Marko Topic hat Jürgen Röber ein erfolgreiches Trainer-Debüt beim russischen Erstligisten Saturn Ramenskoje beschert. Der frühere Stürmer des VfL Wolfsburg erzielte am Sonntag beim 2:1 (2:0)-Sieg gegen Wladiwostok beide Treffer für Röbers neuen Club. Dank der Tore des Bosniers konnte sich Saturn, das im Juli in der Uefa-Cup-Qualifikation am VfB Stuttgart gescheitert war, etwas von der Abstiegszone absetzen und belegt vor Wladiwostok den 13. Platz in der 16 Teams umfassenden russischen Premier Liga.

Trainer José Mourinho hat mit dem italienischen Meister Inter Mailand seinen ersten Titel gewonnen. Der Portugiese setzte sich mit seinem neuem Club im ersten Pflichtspiel unter seiner Regie im Supercup gegen Pokalsieger AS Rom 6:5 im Elfmeterschießen durch. Nach 120 Minuten hatte es 2:2 (2: 2, 1:0) gestanden.

Joan Laporta, umstrittener Präsident des 18-maligen spanischen Meisters FC Barcelona, kann sich auf zwei weitere Jahre im Amt einstellen. Die Mitglieder des Traditionsvereins sprachen Laporta am Sonntag auf der Generalversammlung des Clubs das Vertrauen aus. Laporta, der nach zwei Jahren ohne Titelgewinn heftig in die Kritik geraten und vor sechs Wochen nur knapp einem Misstrauensvotum entgangen war, erhielt 52 Prozent der 942 Stimmen. 37,2 Prozent der Anwesenden votierten gegen den 46-Jährigen.

ulz/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Kurzpässe
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback